Frage zum Recht auf körperliche Unversehrtheit

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
DjordjeS
Beiträge: 1
Registriert: 05.05.2020, 21:51

Frage zum Recht auf körperliche Unversehrtheit

Beitrag von DjordjeS » 05.05.2020, 22:23

Sehr geehrte Damen und Herren im Forum,

ich hätte eine Frage zum Recht auf körperliche Unversehrtheit und entschuldige mich im Voraus, falls die Frage blöd ist, da ich mich allgemein mit rechtlichen Themen nicht besonders gut auskenne. Diese Frage ist bei mir bedingt durch die Covid19 Situation aufgekommen und ich wäre Ihnen für Ihre Meinung dazu sehr dankbar.

Angenommen es wird für das SARS-CoV-2 ein Impfstoff hergestellt, in irgendeiner Weise und durch irgendwen getestet und als Medikament offiziell zugelassen wird und dann von der österreichischen Regierung per Gesetz eine Impfpflicht für alle verordnet. Könnte ich mich in diesem Fall dann mit der Berufung auf das Recht auf körperliche Unversehrtheit, welches laut Wikipedia zu den Menschenrechten gehört, gegen die von der österreichischen Regierung verordnete Impfpflicht wehren und wenn das gehen sollte welches Gericht würde über sowas urteilen und wie wäre hier der Prozess (wie teuer wäre z.B. die Angelegenheit für eine Privatperson)?
Ich möchte nur nebenbei erwähnen, dass ich kein Impfgegner bin, aber der Meinung bin, dass man frei entscheiden dürfte ob man sich in dem Fall impfen will oder nicht. Ein Impfstoff muss meiner Meinung nach intensiv getestet werden an mehreren unterschiedlichen Patienten und irgendeine schnelle Lösung ist für mich nicht akzeptabel.

Danke im Voraus,
Djordje



alles2
Beiträge: 711
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Frage zum Recht auf körperliche Unversehrtheit

Beitrag von alles2 » 06.05.2020, 01:09

In Österreich gibt es aufgrund des von Dir treffend angeführten Einwandes ohnehin keine Zwangsimpfung!

Mehr dazu auch hier:

https://forum.jusline.at/viewtopic.php?f=2&t=15312
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Das_Pseudonym
Beiträge: 656
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Frage zum Recht auf körperliche Unversehrtheit

Beitrag von Das_Pseudonym » 06.05.2020, 23:26

und dann von der österreichischen Regierung per Gesetz eine Impfpflicht für alle verordnet.
DAs wird "freiwillig" kommen. Wer sich "freiwillig" Impft wird das Land verlassen dürfen, Reisen, in Hotels schlafen, Kino besuchen,....
Natürlich wird es nur eine "freiwillig" Impfung geben. :roll:

alles2
Beiträge: 711
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Frage zum Recht auf körperliche Unversehrtheit

Beitrag von alles2 » 08.05.2020, 21:20

Dieses Szenario kann ich mir schwer vorstellen, weil es nach Diskriminierung riechen würde. Die Leute könnten sich dann genötigt fühlen, sich impfen zu lassen. Das wäre in etwa so, wie wenn man nur durch den Wald gehen dürfte, wenn man zeckengeimpft wäre. Aber gut, der Regierung ist eh alles zuzutrauen...kann man jetzt verstehen wie man will ;-)
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Das_Pseudonym
Beiträge: 656
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Frage zum Recht auf körperliche Unversehrtheit

Beitrag von Das_Pseudonym » 08.05.2020, 21:30

Aber gut, der Regierung ist eh alles zuzutrauen...
Siehst du beim Adi hat es damals auch schleichend Angefangen.
Nimm mal den ersten und letzten Buchstaben von Basti seinen Namen und du wirst entsetzt sein. :shock:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste