Vertretung bei Bauverhandlung

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Herby2
Beiträge: 2
Registriert: 30.01.2017, 18:58

Vertretung bei Bauverhandlung

Beitrag von Herby2 » 30.01.2017, 19:03

Guten Tag,
ich habe eine Frage bzgl. Parteienstellung bei einer Bauverhandlung (als Nachbar). Ich habe zu dem Termin keine Zeit und würde mich gerne durch eine Vertrauensperson vertreten lassen, die an der Bauverhandlung teilnimmt (und. ggf. Einspruch erheben darf).
Reicht dazu ein formloses Schreiben. Oder haben Sie einen Mustertext für mich?

Ich gehe davon aus, dass es mehrere - völlig berechtigte - Einspruchsgründe geben wird. Diese Entscheidung möchte ich aber meiner Vertrauensperson im Rahmen der Bauverhandlung überlassen. Ich möchte aber nicht an irgendeinem Formfehler scheitern.

Danke!



Manannan
Beiträge: 1447
Registriert: 28.09.2012, 11:08

Beitrag von Manannan » 31.01.2017, 13:27

Vollmacht

Ich bevollmächtige Herrn/Frau XY bei der Bauverhandlung am ........... zu Az .................. mit der Wahrnehmung meiner subjektiv öffentlichen Nachbarrechte als Verfahrenspartei.

Ort/Datum

Unterschrift

Der Bevollmächtigte muss sich, falls nicht amtsbekannt, ausweisen.

Herby2
Beiträge: 2
Registriert: 30.01.2017, 18:58

Beitrag von Herby2 » 31.01.2017, 16:59

OK, Vielen Dank! :)

rechtistecht
Beiträge: 11
Registriert: 01.02.2017, 11:20

Beitrag von rechtistecht » 02.02.2017, 06:01

Ja Die Vollmacht ist das Ding was du brauchst. Das kannst du für beliebig viele Leute ausstellen

Manannan
Beiträge: 1447
Registriert: 28.09.2012, 11:08

Beitrag von Manannan » 04.02.2017, 19:03

@rechtistecht

Falsch!
Die Vollmacht braucht der Vertreter!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 14 Gäste