Wohnwagen im Freiland länger als 3 Tage

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
aris2010
Beiträge: 2
Registriert: 01.06.2017, 09:57

Wohnwagen im Freiland länger als 3 Tage

Beitrag von aris2010 » 01.06.2017, 10:04

Ist es möglich konkret in Niederösterreich auf meinem Grundstück einen Wohnwagen für die Dauer von länger als 3 Tage im Freiland auf einer asphaltierten Abstellfläche aufzustellen - im Grundbuch wären sogar auch noch Betonflächen 50m² gross eingetragen????

vielen Dank

PS die Asphaltierte Abstellfläche ist eine Grundstückszufahrt und gibt es schon seit den 70igern



Manannan
Beiträge: 1447
Registriert: 28.09.2012, 11:08

Beitrag von Manannan » 05.06.2017, 19:32

Während die OÖ BauO Wohnwägen ausdrücklich vom Geltungsbereich ausnimmt, fehlt in der NÖ BauO eine solche explizite Ausnahme. Aus der Interpretation der NÖ BauO ist aber abzuleiten, dass auch hier das bloße Aufstellen von Wohnwägen weder anzeige- noch bewilligungspflichtig ist.

MG
Beiträge: 1038
Registriert: 11.05.2007, 09:16

Beitrag von MG » 12.06.2017, 12:27

Und die Bezeichnung im Grundbuch hat nichts mit der Widmung zu tun! Es wird dabei auf die BA (Benützungsart) abgestellt, also sehr vereinfacht gesagt, was kann/könnte man sehen, wenn man gedanklich darüber wegfliegt (Baufl., Garten, Feld, Wiese, Wald usw.)

aris2010
Beiträge: 2
Registriert: 01.06.2017, 09:57

Definitionen

Beitrag von aris2010 » 13.06.2017, 06:23

Bewilligungspflichtige Vorhaben sind die länger als 3 Tage dauernde Aufstellung von Fahrzeugen....wie zB. Wohnwägen.....außerhalb von öffentlichen Verkehrsflächen, Abstellflächen oder Garagen

Def. Verkehrsflächen: gelten jene Flächen, die dem ruhenden und fließenden Verkehr dienen. Straßen, Gehsteige, ABSTELLFLÄCHEN etc. liegen innerhalb dieser Verkehrsflächen ihre Dimension und Gestaltung sind aus dem Flächenwidmungsplan NICHT ersichtlich.

Verkehrsflächen sind solche Flächen die für die Abwicklung des fließenden und RUHENDEN VERKEHRS SOWIE FÜR DIE AUFSCHLIESSUNG des Baulandes und des FREILANDES vorgesehen sind.

§33 FREILAND:
ALLE NICHT als Bauland oder VERKEHRSFLÄCHEN festgelegten Grundflächen gehören zum FREILAND

mein Wohnwagen steht auf meiner seit über 40 JAhren asphaltierten Grundstückszufahrt auf meinem eingefriedeten Grundstück allerdings lt. Widmung im Freiland.....

was sag ich der Gemeinde? :)
LG Aris

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste