geborgtes Geld

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

geborgtes Geld

Beitrag von JUSLINE » 05.06.2005, 12:05

Hallo,



ich habe von 1992 bis 2000 einer Freundin immer wieder Geld (insgesamt EUR 3.401,81) geborgt. Inzwischen ist es so, dass ich das Geld wieder zurück haben will und sie mir am 4.6.2005 einen Schuldschein über diese Summe unterschrieben hat.

Welche Möglichkeiten habe ich, damit ich das Geld wieder bekommen kann bzw. welche Kosten kommen für mich zustande?

Bitte um Rat!

Danke

Bine



DorisMihokovic
Beiträge: 638
Registriert: 16.04.2007, 16:57

RE: geborgtes Geld

Beitrag von DorisMihokovic » 05.06.2005, 19:03

Welchen Rueckzahlungstermin haben Sie ausgemacht? M. E. koennen Sie nur bereits FAELLIGE Betraege einklagen.

Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: geborgtes Geld

Beitrag von JUSLINE » 06.06.2005, 12:12

Hallo,

ich habe eine mündliche Forderung gestellt - nichts Schriftliches. Nur den Schuldschein, wo das Datum mit den Geldbeträgen sowie mit div. Anmerkungen meinerseits aufgelistet sind. Die Schuldnerin hat darauf unterschrieben.

Ist das sowas wie ein Schuldeingeständnis?

LG

Bine

DorisMihokovic
Beiträge: 638
Registriert: 16.04.2007, 16:57

RE: geborgtes Geld

Beitrag von DorisMihokovic » 06.06.2005, 18:25

Schuldschein ist ok. Sie muessen m. E. - am besten schriftlich (eingeschrieben) - eine angemessene Frist setzen, bis zu der die Summe an Sie zurueckgezahlt werden muss.

Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: geborgtes Geld

Beitrag von JUSLINE » 07.06.2005, 07:20

Hallo & Danke, werde ich machen.

LG

Bine

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 7 Gäste