Paket Darknet

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
MatthiasF
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2019, 01:41

Paket Darknet

Beitrag von MatthiasF » 08.09.2019, 01:52

Guten Abend,

da ich noch keine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen habe, hoffe ich hier ein bisschen Hilfe zu bekommen.

Ich werde lt. der Polizei beschuldigt ein Paket mit Cannabis aus dem Darknet bestellt zu haben nur weil meine Adresse auf dem Paket steht. Das Paket wurde vom Zoll abgefangen und war somit auch nie in meine Besitz.

Die Polizei hat nur eine Handynummer des zuständigen Beamten hinterlassen. Habe somit auch keine schriftliche Vorladung zu einer Einvernahme erhalten. Der Beamte am Telefon meinte ich solle vorbei kommen und mir Gedanken über Suchtgift machen.

Wie ernst soll ich das nehmen?
Sie haben ja keinerlei Hinweis dafür das ich die Bestellung wirklich aufgegeben habe.



Danke im voraus.



SK
Beiträge: 66
Registriert: 24.01.2018, 00:23

Re: Paket Darknet

Beitrag von SK » 08.09.2019, 11:41

Sie können einfach die Aussage verweigern oder aussagen, dass Sie nichts bestellt haben.

Es kommt halt darauf an, ob Ihnen geglaubt wird. Wer sollte denn auf Ihren Namen etwas bestellen, dafür Geld ausgeben, wenn er es dann nicht bekommt?!

MatthiasF
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2019, 01:41

Re: Paket Darknet

Beitrag von MatthiasF » 08.09.2019, 14:41

Wenn ich mit einer verheirateten Frau schlafe und der Ehemann das mitbekommt habe ich einen Feind. Nur so als Beispiel.

Internet hat fast jeder, genau sowie 100€ für den Kauf einer solchen Ware. Man kann auch so Menschen ärgern.

MatthiasF
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2019, 01:41

Re: Paket Darknet

Beitrag von MatthiasF » 11.09.2019, 13:17

Hallo,

Hat noch jemand einen Hinweis für mich?

juridani
Beiträge: 6
Registriert: 11.09.2019, 14:21

Re: Paket Darknet

Beitrag von juridani » 11.09.2019, 14:25

Hallo Matthias!
Erstmal wünsche ich dir alles Gute sollte noch etwas kommen von der Polizei...

Aber normalerweise müssen Sie das irgendwie zurückverfolgen können von wo das Paket bestellt wird. Ganz wichtig ist aber in diesem Fall, dass du mit der Polizei kooperierst, ansonsten wirkst du sofort schuldig.
Sei ehrlich zu ihnen, dass du das nicht bestellt hast und auch noch nie (hoffentlich wahr :lol: ) Drogen genommen, gekauft oder verkauft hast.
Liebe Grüße!

bergfan
Beiträge: 34
Registriert: 15.11.2018, 15:11

Re: Paket Darknet

Beitrag von bergfan » 12.09.2019, 14:53

Darknet - TOR -VPN.

Das können sie nicht zurück verfolgen.

bergfan
Beiträge: 34
Registriert: 15.11.2018, 15:11

Re: Paket Darknet

Beitrag von bergfan » 12.09.2019, 14:59

Ich hatte so was umgekehrt vor Jahren.

Jemand hat Waffen ins Ausland versendet und die wurden dort nicht angekommen.

Da mein Nachname (falscher Vorname) und meine Strasse (falsche Hausnummer) als Absender angeführt war ist irgendwann der Briefträger dagestanden und hat gefragt ob wir das Paket versendet haben und falls ja wieder zurück nehmen.

Da wir es nicht versendet haben haben wir es auch nicht angenommen.

Wochen später musste ich zur Polizei aussagen (mündliche Vorladung). Wurde aber dann als Zeuge geführt.

Ich habe dann den Polizisten gefragt was passiert wäre falls mein Absender komplett richtig gewesen wäre. Er meinte, dass es dann auf jeden Fall zu einer Verhandlung gekommen wäre (weil Verbrecher ja auch nicht die Hellsten sind). Keine Ahnung ob das so gewesen wäre.

Auf jeden Fall habe ich dann geantwortet: Da kann man ja jemanden ärgern bzw. in Schwierigkeiten bringen.
Er trocken: Ja so kann man das.

MatthiasF
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2019, 01:41

Re: Paket Darknet

Beitrag von MatthiasF » 12.09.2019, 21:03

Danke für die Antworten.
Kann mir nicht vorstellen das dabei was raus kommen sollte. Wenn mir jemand seine Adresse sagt kann ich denjenigen auch Waffen oder harte Drogen nach Hause senden.

Meiner Meinung nach wollten die einfach nur das ich etwas zu geben was ich nicht getan habe. :D

Das_Pseudonym
Beiträge: 511
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Paket Darknet

Beitrag von Das_Pseudonym » 13.09.2019, 14:50

Wer sollte denn auf Ihren Namen etwas bestellen, dafür Geld ausgeben, wenn er es dann nicht bekommt?!
Es gibt genug Leute die anderen Leute Fäkalien zuschicken. :shock:
Wenn jemand irgend welche Feinde hat kann man denen vieles unter jubeln.
Darknet - TOR -VPN.
Das können sie nicht zurück verfolgen.
Doch...

Abgesehen davon gibt es genug Berichte das Verbrecher vor den Haus warten um das Packerl abzufangen.
Da steht natürlich die Adresse drauf von einen Hausbewohner.

polytoxic75
Beiträge: 2
Registriert: 13.09.2019, 23:23

Re: Paket Darknet

Beitrag von polytoxic75 » 13.09.2019, 23:50

Das_Pseudonym hat geschrieben:
13.09.2019, 14:50
Doch...

Abgesehen davon gibt es genug Berichte das Verbrecher vor den Haus warten um das Packerl abzufangen.
Da steht natürlich die Adresse drauf von einen Hausbewohner.
Ist sogar recht übliche Praxis. auf irgendwen bestellen dann Paket abfangen. Viele bestellen kleine Mengen die in Briefumschläge passen und fischen sie bei erfolgreicher Zustellung aus dem Briefkasten. Opfer(Briefkastenbesitzer) merkt nichts und wenn Zoll Probleme macht fällt der Verdacht zuerst auf eben jenes Opfer. Ziemlich sichere Sache für die..

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 11 Gäste