Unterhalt

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
zero
Beiträge: 1
Registriert: 17.03.2019, 18:39

Unterhalt

Beitrag von zero » 17.03.2019, 18:55

Guten Tag,

ich habe eine Frage bezüglich des Unterhalts.
Ich werde in 2 Wochen Vater und komme aus Brandenburg.
Die Mutter und ich sind und leben getrennt.

Ich bin 31 Jahre alt und verdiene 1488 Euro Netto.Könnte mir hier jemand sagen wie hoch mein monatlicher
Unterhalt für das Kind ist?Ich habe leider sehr hohe Fixkosten und habe schon alles gekündigt was ich
kündigen konnte, mir bleiben aber nur 300 Euro zum leben und dort ist noch nichtmal Essen/trinken
mit einberechnet und ich könnte somit den Mindestunterhalt von 354 Euro garnicht zahlen.

(Laut Düsseldorfer Tabelle würde ich 354 Euro netto Unterhalt zahlen).

Jetzt habe ich gehört das einem ja auch noch Kindergeld zusteht.Wie hoch ist dort die Summe?
Bzw. kann ich irgendwo finanzielle Unterstützung anfordern?
An wen kann man sich wenden wenn man Fragen hat?

Vielen dank fürs lesen und eure Antworten.



Riccardo_Auer
Beiträge: 6
Registriert: 25.03.2019, 16:59

Re: Unterhalt

Beitrag von Riccardo_Auer » 25.03.2019, 17:22

Guten Tag,

laut Ihren Angaben sind Sie mit der Mutter nicht verheiratet/verheiratet gewesen, folglich müssen Sie sich bez. Unterhalt gegenüber Ihrer Ex-Partnerin keine Sorgen machen.

Bez. den Alimenten gegenüber dem Kind sind 16% Ihres Nettoeinkommens maßgebend bei einem Alter zwischen 0 bis 6 Jahren. Die Familienbeihilfe kommt demjenigen zu, bei dem das Kind lebt, sprich Sie bekommen hierbei keine Unterstützung. Da Sie nicht unter dem Existenzminimum verdienen, wird im schlechtesten Fall Ihr Gehalt um diesen Betrag (ca. 240€) exekutiert. Falls Sie unter dem Existenzminimum verdienen würden, würde der Staat einen sog. Unterhaltsvorschuss für Ihr Kind leisten. Dieser wird jedoch von Ihnen zurückgefordert.

Mfg,
Auer Riccardo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste