Privatverkauf von Online-Gaming-Accounts

Hier werden Fragen des Domain-Rechts, des Urheberrechts, des E-Commerce-Rechts, usw. diskutiert.
Antworten
Armin79
Beiträge: 2
Registriert: 24.02.2019, 14:06

Privatverkauf von Online-Gaming-Accounts

Beitrag von Armin79 » 24.02.2019, 14:21

Hallo!

Ich wollte mal fragen, ob es, rechtlich gesehen, möglich ist, einen Online-Spiele-Account, wo man Download-Software gekauft hat, also zB Steam oder GOG, privat weiterzuverkaufen, wenn man alle damit verbundenen Spiele von seinem System löscht?
Und wenn ja, darf der Account-Betreiber Sanktionen gegen solche Privat-Weiterverkäufe verhängen, zB den Account sperren? Bzw. ist evtl. eine Zustimmung vom Account-Betreiber notwendig?

Mir geht es persönlich konkret darum, daß ich ein Spiel (Train Simulator) mit vielen Addons im Laufe der Zeit für doch insgesamt ziemlich viel Geld erworben habe, dies als Hobby betrieben habe, aber aus verschiedenen Gründen mich nicht weiter mit diesem Hobby beschäftigen möchte. Es wäre also sehr schade um das ganze investierte Geld, also würde ich die Accounts gerne weiterverkaufen. Es handelt sich bei den verschiedenen Accounts verschiedener Hersteller (abgesehen von Steam) um Online-Shop-Accounts, zwei davon in Deutschland, einer in den Niederlanden, bei denen man diese Addons zum Download erwerben kann. Über den Account hat man dann Zugang zu den Downloads.
Natürlich würde ich jegliche Kopien von meinen Festplatten entfernen und den Käufer darauf hinweisen, daß er das Passwort ändern müsste.

Bei gekauften DVD's, CD's, etc. in physischer Form ist ein Weiterverkauf kein Problem, aber in digitaler Form ist mir die Rechtslage da nicht ganz klar. Man liest da recht widersprüchliche Auffassungen darüber.

Würde mich mal interessieren, wie die Rechtslage hier aussieht.

mfg
Armin Braunstein



fatecry
Beiträge: 4
Registriert: 14.11.2018, 15:53

Re: Privatverkauf von Online-Gaming-Accounts

Beitrag von fatecry » 25.02.2019, 09:27

Rechtlich gesehen ist der Verkauf eines online Accounts bestimmt kein großes Problem, problematischer sehe ich nur, dass die Accs lt den meisten AGBs im Eigentum des Anbieters (also z.B. Steam) stehen und sie dir nur erlauben den Account zu nutzen.

Hab zufälligerweise etwas Erfahrung auf dem Gebiet, hab noch nie gehört dass Accounts tatsächlich gesperrt wurden, nur weil sie weitergegeben/-verkauft wurden, wird eher gefährlich wenn Spielinhalte illegal erworben wurden (gefälschte/geklaute Kreditkarten, etc.)

https://store.steampowered.com/subscrib ... nt/german/
Resultat vom AGBs überfliegen von Steam:
Ihr Benutzerkonto und alle damit verbundenen Informationen (z.B.: Kontaktinformationen, Rechnungsadresse, Kontenverlauf und Abonnements, usw.) sind vertraulich. Dementsprechend ist es Ihnen nicht gestattet, Ihr Nutzungsrecht an Dritte zu veräußern oder Dritten entgeltlich zur Ausübung zu überlassen oder gegebenenfalls Abonnements an Dritte zu veräußern oder Dritten entgeltlich zur Ausübung zu überlassen, wenn und soweit dies Ihnen nicht ausdrücklich durch die Bestimmungen der vorliegenden Vereinbarung (einschließlich etwaiger Abonnementbedingungen oder Nutzungsrichtlinien) oder aufgrund ausdrücklicher Erlaubnis von Valve gestattet ist.
Ist lt deren AGBs also nicht gestattet, denke dass es bei den anderen Anbietern ähnlich wenn nicht gleich ausschauen wird.

LG

Das_Pseudonym
Beiträge: 541
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Privatverkauf von Online-Gaming-Accounts

Beitrag von Das_Pseudonym » 27.02.2019, 17:01

Das heisst auf gut deutsch wenn man sich digitale Lizenzen kauft bzw so eine Platform nutzt hat man die sprichwörtliche Arschkarte gezogen?

Armin79
Beiträge: 2
Registriert: 24.02.2019, 14:06

Re: Privatverkauf von Online-Gaming-Accounts

Beitrag von Armin79 » 10.03.2019, 17:34

Naja kann man, rechtlich gesehen, so einen Weiterverkauf eigentlich überhaupt wirklich in den AGB's ausschließen bzw. ist sowas rechtswirksam. Ich mein, wenn ich einen DVD kaufe, und in den AGB's steht, daß ich die nicht privat weiterverkaufen darf, wäre das doch auch nicht rechtswirksam, oder?

Das_Pseudonym
Beiträge: 541
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Privatverkauf von Online-Gaming-Accounts

Beitrag von Das_Pseudonym » 10.03.2019, 17:43

Bei einer Materiellen sache wie einer DVD ist es einfacher als wenn es sich um eine Lizenz handelt oder gar einen Benutzer Account. Zb. kannst die meisten Tickets und Jahreskarten für die Öffis auch nicht weiter geben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste