Kündigung einer Lehre

Hier werden Fragen zum Arbeitsverhältnis und zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses diskutiert.
Antworten
Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

Kündigung einer Lehre

Beitrag von JUSLINE » 07.07.2004, 14:31

Liebe forumbesucher!



Ich bin zur zeit etwas verzweifelt, weil ich einfach nicht mehr tag täglich in die arbeit gehen kann. Ich habe schon mit meiner ausbildnerin gesprochen, dass ich kündigen will. Sie teilte mir mit, dass ich eine einvernehml. kündigung bei der AK machen soll. Mehr sagte sie auch nicht.



Ich machte mir heute einen termin und habe ihn erst am 20.juli!!! Meine frage ist: Bin ich verpflichtet trotzdem in die arbeit zu gehen?? Ich hab ca 30 tage noch urlaub, kann ich das denn nciht vorverlegen!???




DorisMihokovic
Beiträge: 638
Registriert: 16.04.2007, 16:57

RE: Kündigung einer Lehre

Beitrag von DorisMihokovic » 07.07.2004, 18:41

Sie duerfen den Urlaub keinesfalls eigenmaechtig antreten, da dies ein Grund fuer eine fristlose Entlassung waere! Ausserdem sollten Sie sich grundsaetzlich ueberlegen, ob Sie die Lehrstelle aufgeben sollen. Haben Sie schon eine andere Lehrstelle in Aussicht? In welchem Lehrjahr sind Sie? Haben Sie sich schon Alternativen ueberlegt? Der 20.7. ist nicht mehr sehr weit (nicht einmal 2 Wochen), aber diese Zeit sollten Sie nutzen, um sich noch einmal gruendlich ueber Ihre Zukunft gedanken zu machen.



Wenn es keine triftigen Gruende (z. B. schwere unheilbare Krankheit, unzumutbar lange Anfahrtszeit zum Arbeitsplatz, ...) gibt, sollten Sie die Stelle nicht kuendigen. Ohne abgeschlossene Ausbildung haben Sie in Ihrem kuenftigen Leben kaum Berufs- oder gar Karriere- bzw. Verdienstchancen. Ich denke, Sie wollen sicher nicht zu einem Sozialfall werden und von vielleicht € 300,-- Sozialhilfe im Monat Ihr Leben fristen muessen.

Falls Sie in Ihrem Unternehmen gemobbt werden oder Probleme aufgrund ungesetzlicher bzw. unzumutbarer Arbeitsbedingungen haben, sollte Sie dies mit der AK besprechen, dann wird man Sie dabei unterstuetzen, diese Probleme abzustellen.




Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Kündigung einer Lehre

Beitrag von JUSLINE » 08.07.2004, 09:28

Vielen DAnk für ihre rasche Antwort!



Ich weiß, dass ich viel aufs spiel setze, aber die Arbeitsbedingungen sind hier nicht mehr zumut bar. Ich werde auf einer weise gemobbt und mir sagt keiner, wenn ich einen Fehler gemacht habe und egal wenn ich alles versuche richtig zu machen, ich bin immer für jeden fehler (auch für andere) schuld.



Zum glück habe ich noch einige kollegen die mir wirklich helfen und zu mir stehen (die mir aber selbst schon gesagt haben, dass sie es sebst nciht aushalten und kündigen wollen) Echt toll, und alleine pack ich das alles nicht.



Keine sorge, ich kenne meinen weg. Immerhin habe ich einen ausgezeichneten Erfolg in der schule und ich beende auf keinen fall die schule! Ich weiß, dass ich sie trotzdem abschließen kann. Außerdem möchte ich auf jedem fall meine matura nachholen.



Nächste Woche habe ich einen termin bei der AK und ich habe mir auch ausgemacht, dass ich bis Ende juli bleibe.

Danach werde ich einmal sehen wie mir das AMS weiterhelfen kann!



Vielen Dank für die Antwort.

Ps: Ich möchte auf garkeinen Fall zum sozialfall werden!



LG




DorisMihokovic
Beiträge: 638
Registriert: 16.04.2007, 16:57

RE: Kündigung einer Lehre

Beitrag von DorisMihokovic » 08.07.2004, 11:24

Vielleicht gelingt es Ihnen gemeinsam mit der AK, die Missstaende in Ihrem Unternehmen auszuraeumen. Sofern die Firmenleitung hinter Ihnen steht, sollte es gelingen, die Mobber "unschaedlich" zu machen.



Infos zum Thema "Mobbing" finden Sie u.a. unter http://www.boku.ac.at/br/Mobbing.html



In welcher Branche und in welchem Ort (Umkreis) suchen Sie eine neue Lehrstelle? Ich arbeite in einem renommierten internationalen Grossunternehmen (allerdings nicht in der Personalabteilung, habe jedoch einige Kontakte) mit Niederlassungen in allen Bundeslaendern. Unser Unternehmen bildet sowohl kaufmaennische als auch technische Lehrlinge aus. Ich kann Ihnen nichts versprechen, aber ich koennte zumindest versuchen, fuer Sie eine Moeglichkeit zu finden.


Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Kündigung einer Lehre

Beitrag von JUSLINE » 08.07.2004, 13:12

Vielen DAnk, ich nehem jede Hilfe an!

Noch zu meiner situation: Es ist eben so, dass ich mein Chef und ich irgendwie immer aneinander krachen. Mal gibt es ein hoch und es passt, mal ein totales tief. Und dieses Tief hat er jetzt einige Zeit an mir ausgelassen. bzw.. ist er jetzt auf einmal total freundlich. Jedenfalls werde ich mich wirklich nicht mehr umentscheiden.

Ich habe ihn echt viele chancen (bzw der firma) gegeben, aber ich merke auch, dass ich nichts mehr dazu lerne und für sachen wie Garage aufräumen eingeteilt. Verstehen Sie mich nicht falsch, ich bin kein mensch der solche tätigkeiten nicht macht, aber ich hab die garage einmal im WINTER!!(offen) top aufgeräumt und habe sogar tätigkeiten wie ausmalen schon gemacht. Und ich leide generell schon an blasenentzündung. Aber irgendwann geht es so einfach nicht mehr weiter!



Ich mache eine Ausbildung als Bürokauffrau und habe noch ein Schuljahr zu machen. In die schule kann ich weiterhin gehen (ich habe einen ausgezeichneten Erfolg). Ich wohne in 1050 Wien.



Lg






DorisMihokovic
Beiträge: 638
Registriert: 16.04.2007, 16:57

RE: Kündigung einer Lehre

Beitrag von DorisMihokovic » 08.07.2004, 14:04

Leider kann man solche Chefs in vielen Unternehmen antreffen.



Noch eine Frage: in welchem Lehrjahr sind Sie?

Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Kündigung einer Lehre

Beitrag von JUSLINE » 08.07.2004, 15:54

1) ja leider und deswegen gibt es keine andere lösung für mich (wir sind kein großes unternehmen und da kann ich nicht in eine andere abteilung wechseln)



2)ich bin mit dem 2. Lehrjahr fertig und im september fängt dann die schule wieder an.


DorisMihokovic
Beiträge: 638
Registriert: 16.04.2007, 16:57

RE: Kündigung einer Lehre

Beitrag von DorisMihokovic » 19.07.2004, 16:22

durch die Urlaubszeit bedingt, konnte ich leider noch nichts unternehmen (erst nach 9.8. moeglich). Falls noch immer Interesse/Notwendigkeit an einer neuen Lehrstelle besteht, bitte um nochmalige Kontaktaufnahme ueber das Forum (ev. mit E-Mail-Adresse).



Alles Gute fuer das morgige Gespraech!

Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Kündigung einer Lehre

Beitrag von JUSLINE » 19.07.2004, 17:07

Vielen Dank! Das ist wirklich kein Problem. Ich hab den August sowieso Urlaub und den brauch ich wirklich ! Jetzt werde ich mal abwarten was mir der morgige Termin bringt.

Liebe Grüße


DorisMihokovic
Beiträge: 638
Registriert: 16.04.2007, 16:57

RE: Kündigung einer Lehre

Beitrag von DorisMihokovic » 23.07.2004, 11:52

Ich habe zwischenzeitlich mit unserem Betriebsrat gesprochen. Dieser konnte mir zwar keine Zusage geben, hat mir aber grundsaetzlich Unterstuetzung versprochen. Dafuer benoetigt er Ihre Zeugnisse + Lebenslauf.

Bitte nehmen Sie mit mir direkt Kontakt auf, damit wir die weitere Vorgehensweise festlegen koennen.



LG



Doris

DorisMihokovic
Beiträge: 638
Registriert: 16.04.2007, 16:57

RE: Kündigung einer Lehre - Kontaktadresse

Beitrag von DorisMihokovic » 23.07.2004, 18:58

Sorry, das Wichtigste habe ich vergessen: dorismihokovic@hotmail.com

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste