Maklerprovision

Forum für Rechtsfragen bei Abschluß eines Mietvertrages, Beendigung eines Mietverhältnisses, usw.
Antworten
Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

Maklerprovision

Beitrag von JUSLINE » 17.01.2005, 20:37

Letzte Woche unterzeichnete ich ein Mietanbot, in dem der 1.2.2005 als Bezugstermin festgehalten wurde, bis zu diesem Termin sollte auch die Renovierung des Badezimmers abgeschlossen sein. Es stellte sich aber heraus, das die Arbeiten wesentlich länger dauern werden, was natürlich den Einzugstermin beeinflußt.

In wie fern bin ich zur Zahlung der Maklerprovision verpflichtet, wenn sich Mietvertrag und Mietanbot nicht genau decken?

Sollte ich mit der Vertragsunterzeichnung bis zum Abschluß der Renovierungsarbeiten warten?



MFG mammut



DorisMihokovic
Beiträge: 638
Registriert: 16.04.2007, 16:57

RE: Maklerprovision

Beitrag von DorisMihokovic » 18.01.2005, 08:30

Wenn sich Mietanbot und Mietvertrag nicht decken, so ist m.E. kein Vertrag zustande gekommen und damit auch keine Maklerprovision faellig.

Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Maklerprovision

Beitrag von JUSLINE » 18.01.2005, 10:22

Gilt das auch, wenn ein ähnlicher Vertrag zustande kommt, d. h. lediglich ein anderer Bezugstermin im Mietvertrag als im Anbot steht???


DorisMihokovic
Beiträge: 638
Registriert: 16.04.2007, 16:57

RE: Maklerprovision

Beitrag von DorisMihokovic » 18.01.2005, 20:01

Ein Vertrag kommt nur bei uebereinstimmender Willenserklaerung zustande. Diese fehlt m. E. in diesem Fall.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste