Freistellung mit Anrechnung der Urlaubstage unterschrieben

Hier werden Fragen zum Arbeitsverhältnis und zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses diskutiert.
Antworten
Fritz Benjamin
Beiträge: 1
Registriert: 05.05.2017, 19:30

Freistellung mit Anrechnung der Urlaubstage unterschrieben

Beitrag von Fritz Benjamin » 05.05.2017, 19:38

Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe ein kleines Problem. Ich habe eine Kündigung erhalten.
Es gab ein Freistellungsschreiben in welchem steht, dass ich ab sofort freigestellt bin und diese Zeit mit meinen Überstunden und Urlaubstagen verrechnet wird.
Ich habe das leider in dieser Stresssituation unterschrieben, für das könnte ich mich immer noch ohrfeigen.

Wie sieht es rechtlich da aus? Kann ich da Widerspruch einlegen? Habe ich da eine Chance, dass für die Freistellung keine Überstunden und Urlaubstage verrechnet werden? Und mir diese nach Ablauf ausgezahlt werden?

Über jeglichen Tipp wäre ich sehr dankbar.

Besten Dank
Euer Fritz



Manannan
Beiträge: 1447
Registriert: 28.09.2012, 11:08

Beitrag von Manannan » 11.05.2017, 14:43

Wenn Sie die Möglichkeit haben den Urlaub zu verbrauchen, dann kann dieser auch nicht in Geld abgegolten werden. Dass die Zeit der Freistellung mit noch nicht konsumierten Urlaubsansprüchen kompensiert wird, ist rechtlich in Ordnung.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste