Corona Haftung

Hier werden Fragen zum Arbeitsverhältnis und zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses diskutiert.
Antworten
waldemar
Beiträge: 3
Registriert: 01.02.2021, 21:00

Corona Haftung

Beitrag von waldemar » 01.02.2021, 21:11

Hallo an alle User hier im Forum.
Ich habe da mal eine Frage. Ich arbeite in einer Werkstatt mit einigen Kollegen zusammen.
Jetzt durch Corona sind einige meiner Kollegen durch den Arbeitgeber in Kurzarbeit gegangen.
Da sich wohl bei dem ein oder anderen Kollegen Zuhause viel angesammelt hat sind diese zur Zeit fast jeden Tag bei uns in der Werkstatt und machen für Zuhause diverse Heimarbeit Projekte. Nun wie sieht es da mit der Haftung aus sollte ein Kollege den Coronavirus einschleppen und uns anderen arbeitenden Kollegen anstecken. Ist der Arbeitgeber in der Pflicht die Kollegen anzuweisen Zuhause zu bleiben ? Ich mache mir sorgen um meine Gesundheit durch Leichtsinnigkeit der Kollegen?
Gruß Waldi



alles2
Beiträge: 1322
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Corona Haftung

Beitrag von alles2 » 01.02.2021, 23:45

Nach § 3 und 4 ASchG (ArbeitnehmerInnenschutzgesetz) hat der Arbeitgeber im Rahmen der gesetzlichen Fürsorgepflicht für die Sicherheit der Arbeitnehmer Sorge zu tragen und die Aussetzung einer Gefahr zu vermeiden. Tut er das nicht, kann er gegenüber dem Betroffenen schadensersatzpflichtig sein. Darüber hinaus ist es laut der aktuellen COVID-19-Notmaßnahmenverordnung keinem Beschäftigten erlaubt, sich außerhalb beruflicher Zwecke und Ausbildungszwecke in einer Betriebsstätte aufzuhalten. Sollte sich herausstellen, dass ein Kollege Corona-infiziert ist und hat er jemanden fahrlässig/vorsätzlich angesteckt, kann er strafrechtlich wegen Körperverletzung verurteilt werden. Auch wenn es zu keiner Ansteckung durch den Corona-Infizierten gekommen ist, kann es durch den Verstoß der Verordnungen ein gerichtliches Nachspiel wegen fahrlässige oder vorsätzliche "Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten" haben.

Du stehst mit dem Problem der sorglosen Dienstgeber aber nicht alleine da und man liest immer wieder von haarsträubenden Fällen. Denn gerade seit dem zweiten Lockdown wurde die Arbeiterkammer diesbezüglich förmlich überrannt, die es dann teilweise an das Arbeitsinspektorat zur Anzeige bringen. Aus Angst vor einem Jobverlust melden es viele Beschäftigte erst gar nicht. Es geht sogar soweit, dass sie von ihrem Arbeitgeber aufgefordert werden, bei Symptomen nicht mal die Hotline 1450 zu bemühen oder dies ja nicht den Arbeitskollegen zu erzählen.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

waldemar
Beiträge: 3
Registriert: 01.02.2021, 21:00

Re: Corona Haftung

Beitrag von waldemar » 02.02.2021, 20:07

Danke für die Antwort. Ich hatte auch meine Kollegen auf das Thema angesprochen das ich es nicht gut finde wenn sie in der kurzarbeit hier in die Werkstatt kommen und private dinge erledigen. Kurzarbeit heißt für mich auch Abstand und Minimierung der kontakte. Aber das sieht wohl jeder etwas anders.
Ich frage mich nur ob ich meinem vorgesetzen von diesen Zuständen berichten soll, immerhin ist er ja verantwortlich für die Werkstatt und das Team.

alles2
Beiträge: 1322
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Corona Haftung

Beitrag von alles2 » 03.02.2021, 10:08

Bitte Kurzarbeit nicht mit Home-Office verwechseln! Das Berufsleben ist ja von der Ausnahmeregelung umfasst. Nur es soll nach Möglichkeit auf Homeooffice umgestellt werden. Die Kurzarbeit-Regelung hingegen soll einer Kündigungswelle entgegensteuern.

Wie Du mit der Situation umgehen solltest, liegt an Dir, weil Du Deinen Dienstgeber und Arbeitskollegen am besten kennst. Die einen scheren sich einen Dreck um Corona, während sich die anderen Deinem Anliegen wohl zu Herzen nehmen würden. Leider ist es tatsächlich (wie bereits erwähnt) so, dass sich viele nichts sagen trauen, weil sie sonst schlecht dastehen könnten oder man ihn sogar nicht mehr im Betrieb haben möchte.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

waldemar
Beiträge: 3
Registriert: 01.02.2021, 21:00

Re: Corona Haftung

Beitrag von waldemar » 05.02.2021, 11:02

Danke für die Antwort.
Laut meinen Arbeitskollegen (in Kurzarbeit), ist das kein Problem, für Private Tätigkeiten in die Firma zu kommen.
Nachteile für die anderen Arbeitskollegen die evtl. eine Coronaansteckung mit sich bringen würde, werden nicht gesehen.
Gibt es da eine klare Regelung die besagt das ich in Kurzarbeit Zuhause bleiben muss um andere Arbeitskollegen nicht zu gefährden.

alles2
Beiträge: 1322
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Corona Haftung

Beitrag von alles2 » 06.02.2021, 11:49

Nach meiner Deutung von § 1 Abs.1 der aktuellen 4. und der vorherigen 3. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung (COVID-19-NotMV) ist/war es nicht erlaubt, sich für "Bastelarbeiten" außerhalb der eigenen vier Wände aufzuhalten. Das dürfte sich aber ab dem 8. Februar zwischen 6 und 20 Uhr wieder ändern. Daher zahlt es sich wohl nicht mehr aus, sich noch weiter den Kopf zu zerbrechen. Hätte mich aber trotzdem interessiert, auf welche Regelung sich Dein Arbeitskollege berufen hat.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste