Nach Hause geschickt

Hier werden Fragen zum Arbeitsverhältnis und zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses diskutiert.
Antworten
gabe2710
Beiträge: 2
Registriert: 24.02.2019, 20:43

Nach Hause geschickt

Beitrag von gabe2710 » 24.02.2019, 20:56

Hallo
Ich hab vor 2 Wochen bei einer Schweizer Firma gearbeitet. Ich hab einen Dienstplan bekommen und ganz normal den Arbeitsvertrag unterschrieben. Wir waren 4 Arbeiter und es hat eigentlich geheißen wie arbeiten 2 Wochen lang. Nach dem 5. Tag haben sie mich und einen anderen von der Spätschicht einfach heimgeschickt obwohl noch genug Arbeit war weils halt gemeint haben diese Arbeit kann man zu 3. auch machen. Ich weiß natürlich das das aus Kostengründen/Businessgründen war haben allerdings würd ich jetzt gerne fragen wie das alles rechtlich aussieht...sie haben mir keine Gründe genannt und hab zum Chef Kontakt gesucht er hat allerdings weder zurückgeschrieben noch abgehoben. Ich hab dann überlegt einfach hinzufahren und mich stur zu stellen weil es natürlich unfair ist mich einfach willkürlich heimzuschicken obwohl ich die selbe Drecksarbeit gemacht hab. Darf eine Firma so etwas machen? Was hättet ihr gemacht?



fatecry
Beiträge: 4
Registriert: 14.11.2018, 15:53

Re: Nach Hause geschickt

Beitrag von fatecry » 25.02.2019, 09:19

Hallo gabe, wäre interessant was im Arbeitsvertrag steht, wird dort nichts genau definiert regelt das Obligationenrecht: im ersten Monat beträgt dort die Kündigungsfrist 7 Tage (also in der Probezeit). Bin kein Profi im Schweizer Recht (Google hats mir verraten :mrgreen: ), aber wies mir scheint haben die die Kündigungsfrist nicht eingehalten, würde evtl wirklich hin gehen und mal fragen warum oder alternativ einen eingeschriebenen Brief an die Firma senden, die Kündigung darf auch mündlich erfolgen (ob dies jedoch geht, dass dir deine Ablöse sagt "du wirst nicht mehr gebraucht"...bezweifle ich auch).
Lg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast