Dr. Titel ohne Matura?

In diesem Forum werden Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Status der Universität, den Studienordnungen, usw. diskutiert.
Antworten
Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

Dr. Titel ohne Matura?

Beitrag von JUSLINE » 13.04.2005, 21:43

Mich würde interessieren, wo in Österreich man nachfragen kann, ob jemand tatsächlich einen akademischen Titel zu recht führt. Konkreter Fall: die Freundin meines SOhnes gibt sich als Frau Dr. aus, hat aber laut unseren Recherchen nur eine FOtolehre vor vielen Jahren abgeschlossen und keine Matura gemacht. Wie kann man ihr dieses zu unrecht geführten Titel nachweisen???




DorisMihokovic
Beiträge: 628
Registriert: 16.04.2007, 16:57

RE: Dr. Titel ohne Matura?

Beitrag von DorisMihokovic » 14.04.2005, 11:39

In Oesterreich kann man auch ohne Matura studieren. Statt der Reifepruefung wird eine Studienberechtigungspruefung benoetigt.


Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Dr. Titel ohne Matura?

Beitrag von JUSLINE » 14.04.2005, 22:12

´Liebe Doris Mihokovic! Danke für Ihre ANtwort, allerdings denke ich, dass es auch eine Altersbegrenzung geben werden - oder? die DAME von der ich spreche ist in meinen AUgen eine Hochstaplerin und Mitte 50! BIs 1993 war sie ohne Dr. Titel und diversen Namen unterwegs - seit 1998 trägt sie den TItel und behauptet, an der WU studiert zu haben. Kann man in den Unis EInblick nehmen über die Studienberechtigten bzw. erfolgreich abgelegte Studien?

Wäre über nochmalige Antwort dankbar. Gruß NIKI


Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Dr. Titel ohne Matura?

Beitrag von JUSLINE » 20.04.2005, 23:54

lieber niki!



von einer altersbegrenzung für die studienberechtigungsprüfung habe ich noch nie gehört, und ich bin mir auch zu 99% sicher, dass es da keine gibt. ich studiere selbst in wien und es gibt einige studienrichtungen wie z.B. philosophie, kunstgeschichte, ur- und frühgeschichte, in denen studenten zwischen 40 und 50 keine seltenheit sind. also rein theoretisch ist es möglich, dass die besagte person ein studium hinter sich hat. ich würde in so einem fall in der bibliothek nach der dissertation suchen. http://www.wu-wien.ac.at/bib/



vlg


Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Dr. Titel ohne Matura?

Beitrag von JUSLINE » 21.04.2005, 12:44

Es gibt keine Alterbegrenzung bei der Studienberechtigungsprüfung, genauso wie es bei der Matura keine Altersbegrenzung gibt.



Was allerdings möglich ist einen Dr.h.c zu bekommen und zu führen, sogenannte Ehrendoktorate.



Man findet übrigends ganz leicht raus ob jemand Akademiker ist. Einfach auf die Homepage der österreichischen Nationalbibliothek gehen und dessen Dissertation oder Sponsionsarbeit online suchen. Ist zwar nicht 100% sicher, da es auch gesperrte Diplomarbeiten usw. gibt, aber wenn gefunden dann mit größter Wahrscheinlichkeit Titelträger.



Außerdem wenn ich meinen Friseur 5 Euro Trinkgeld gebe, werd ich auch Hr. Doktor.



Bernhard

Dies stellt meine persönliche Meinung dar und in keinem Fall eine Rechtsauskunft iSd Art. 8 EVGV bzw. § 57 iVm § 58 RAO

Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Dr. Titel ohne Matura?

Beitrag von JUSLINE » 21.04.2005, 19:47

Danke für die Nachricht! Wie erwartet gibt es unter KEINEM der mir bekannten Namen der "Dame" eine Dissertation -

ISt das ANeignen eines Dr. Titels STRAFBAR?


Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Dr. Titel ohne Matura?

Beitrag von JUSLINE » 21.04.2005, 20:27

Lieber Bernhard!

Auch in der Nationalbibliothel wurde ich nicht fündig - wie erwartet! GIbt es auch eine Antwort auf meine Fragestellung zu RECHT ALLGEMEIN: U Haft und Betrügereien?

Danke im vorhinein für einen Tipp!

Gruß NIKI


Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Dr. Titel ohne Matura?

Beitrag von JUSLINE » 21.04.2005, 20:55

liebe/r niki!

haben sie sich eigentlich genau überlegt was sie mit ihren nachforschungen bzw. den ergebnissen bezwecken wollen?



ich weiß nicht ob ich es richtig verstanden habe, wenn nicht bitte ich um verzeihung, aber für mich sieht es momentan so aus als hätten sie etwas gegen die verbindung ihrers sohnes zu seiner freundin.

ich vermute aus persönlichen gründen und weniger wegen eines evtl. nicht vorhandenen dr.-titels. sowas kommt vor, man muss nicht jeden mögen (auch nicht die freundin des sohnes).

aber: haben sie sich überlegt was passieren wird, wenn sie diese frau tatsächlich als "hochstaplerin" enttarnen? wollen sie damit ihren sohn konfrontieren in der hoffnung, dass er sich von ihr trennt? denn wenn dem so ist, dann könnte dieses vorhaben ein schuss nach hinten werden!

ich stell mir vor, dass ihr sohn mit dieser frau wegen ihrer persönlichen eigenschaften zusammen ist und nicht wegen dem titel, d.h. der titel wird für ihn nicht so wichtig sein.

vielleicht wird er sich aufgrund der peinlichen bloßstellung seiner freundin verstärkt auf ihre seite stellen und somit auch gegen sie. D.h. Sie gehen vielleicht das risiko ein auch ihren sohn zu verlieren.



wägen sie die konsequenzen einer bloßstellung bzw. einer anzeige (keine ahnung ob man eine anzeige erstatten kann, aber sie schrieben vom strafbar machen) genau ab! überdenken sie ihre beziehung zu ihren sohn und ihre ziele und ich hoffe sie werden den richtigen weg für sich finden!



alles gute!


Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Dr. Titel ohne Matura?

Beitrag von JUSLINE » 21.04.2005, 21:06

habe soeben ihre weiteren einträge gelesen und verstehe ihre sorgen.



sein sie trotzdem vorsichtig!


MEMIL
Beiträge: 1117
Registriert: 16.04.2007, 16:57

RE: Dr. Titel ohne Matura?

Beitrag von MEMIL » 19.11.2005, 22:55

Das meine ich auch. Am besten ist einen Detektiv mit der Recherchen beauftragen. Das ist nicht teuer und ergibt schriftliche Bestätigungen!


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste