Nachspiel wegen Reifen?

Forum betreffend Strafmandate im Straßenverkehr, die Beurteilung von Verkehrsunfällen, die Höhe von Schmerzensgeld, usw.
Antworten
Benutzeravatar
Eric
Beiträge: 4
Registriert: 29.10.2018, 15:05

Nachspiel wegen Reifen?

Beitrag von Eric » 29.10.2018, 15:21

Hallo,

eine kleine Nachfrage hätte ich bezüglich eines Verkehrsunfalls. Es handelt sich um einen Unfall, an dem ich eigentlich nicht schuld bin. Im Prinzip geht es um eine Vollbremsung, die ich machen musste, weil die Fahrerin vor mir plötzlich einen Reifen zerschossen hat. Wir sind auf ner Landstrasse in quasi Kolonne gefahren.
Mein Auto und das Auto der Dame haben sich nicht berührt, aber der hinter mir ist voll auf mich drauf geknallt.

Nun die Frage ob a) die Frau Schuld hat, weil nichts auf der Strasse lag - sie wahrscheinlich einfach falschen Reifendruck hatte? oder b) ich oder mein Hinterfahrer eine Teilschuld bekommen?

Kennt sich da wer aus?
Die Polizisten konnten oder wollten gestern keine Aussage treffen und haben erstmal alles aufgenommen.



Heron
Beiträge: 384
Registriert: 31.05.2018, 14:13

Re: Nachspiel wegen Reifen?

Beitrag von Heron » 29.10.2018, 16:05

Die Polizei nimmt nur den Unfallhergang auf, klärt aber nicht die Schuldfrage. Entsprechend Ihrer Schilderung ist Ihnen kein Fehlverhalten anzulasten und hat der nachfolgende PKW-Lenker nicht den nach § 18 StVO erforderlichen Sicherheitsabstand eingehalten. Ich würde an Ihrer Stelle die Erledigung der Haftpflichtversicherung des Unfallgegners abwarten und im Fall, dass nur teilweiser Schadenersatz angeboten wird, eine detailliertere Prüfung des Anspruchs vornehmen lassen.

monamino
Beiträge: 11
Registriert: 30.10.2018, 09:48

Re: Nachspiel wegen Reifen?

Beitrag von monamino » 30.10.2018, 10:18

Heron hat das bereits zusammengefasst. Zunächst mal abwarten. Ob es wirklich an fehlendem Reifendruck lag, ist aus deine Perspektive nicht zu beurteilen, auch wenn die Vermutung naheliegt. Ich habe mal gelesen, dass 6% der Unfälle durch Reifenplatzen entstehen
Wobei zu geringe Reifen einen viel zu langen Bremsweg haben. Zu hoher Druck lässt Reifen eher platzen.

Was hat die Frau gesagt? Ist eigentlich jemand verletzt worden? Sind die Gemüter übergekocht, sodass du dich nun in der Lage siehst, hier Bestätigung einzuholen? Prinzipiell ist es doch so, dass die Versicherungen dies übernehmen werden. Da die Polizei alles richtig aufgenommen hat, seid ihr schon mal auf der richtigen Seite.

Sollte die Frau tatsächlich "Schuld" sein, wird sich das klären. mich wundert es allerdings. Hat jemand nach spitzen Gegenständen auf der Straße Ausschau gehalten?

Georgius
Beiträge: 6
Registriert: 22.10.2018, 21:59

Re: Nachspiel wegen Reifen?

Beitrag von Georgius » 06.11.2018, 20:06

Ich sehe da keinen Grund für eine Mitschuld der Frau. Der einzig Schuldige ist in meinen Augen auffahrenden Autofahrer.

Wenn der Reifenplatzer ein Reh gewesen wäre wäre auch er schuld gewesen
Juristisch interessierter Laie

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste