Vorrangstraße Ja oder Nein

Forum betreffend Strafmandate im Straßenverkehr, die Beurteilung von Verkehrsunfällen, die Höhe von Schmerzensgeld, usw.
Biwi
Beiträge: 6
Registriert: 01.04.2018, 11:38

Vorrangstraße Ja oder Nein

Beitrag von Biwi » 01.04.2018, 12:35

Verkehrstafeln und deren Auslegung
In unserem Ortsteil Oberaich – ein Teil von Bruck an der Mur wurden neue Tafeln aufgestellt. Und nun ist die Verwirrung perfekt. Am Ortseingang steht nun die Ortstafel mit der Kennzeichnung 30 km/h für das gesamte Siedlungsgebiet. Und eine Zusatztafel: “ausgenommen Vorrangstraßen“. Und da liegt der Hase im Pfeffer. Die Hauptstraße ist nicht als Vorrangstraße gekennzeichnet. Jedoch haben alle Straßen die in diese Hauptstraße einmünden eine Nachrangtafel. Ist diese Hauptstraße nun eine Vorrangstraße oder nicht? Wenn nein, dann müsste man die Zusatztafel wieder abnehmen, da es keine einzige gekennzeichnete Vorrangstraße im ganzen Ortsgebiet gibt, und dies nun nur Verwirrung stiftet. Ist es aber eine Vorrangstraße, dann dürfte hier mit 50 km/h gefahren werden und dies nun beim Kindergarten und der Volksschule vorbei, welche früher mit 30 km/h beschränkt waren. Nun kennt sich niemand in Oberaich mehr wirklich aus. Die Verwirrung ist durch die neue Beschilderung perfekt. Fährt man 30 drängt der Hintermann. Fährt man 50 bekommt man den Vogel gedeutet. Wie wird sich die Exekutive verhalten bei Strafen für Geschwindigkeitsübertretung? JA oder NEIN



schanzenpeter
Beiträge: 252
Registriert: 02.02.2011, 16:48

Re: Vorrangstraße Ja oder Nein

Beitrag von schanzenpeter » 01.04.2018, 18:11

Zwei Fragen:
1. Welche Straße soll die "Hauptstraße" in Oberaich sein?
2. Haben die Verkehrszeichen "Vorrang geben" der einmündenden Straßen die Zusatztafel "die Querstraße ist eine Vorrangstraße"?
Seltsam scheint mir tatsächlich, dass die Beschränkung beim Kindergarten und Schule wegfallenn sollte. Weiters die Zusatztafel "gesamtes Siedlungsgebiet" welches kein Begriff der StVO ist. Wo soll das "Siedlungsgebiet" enden? zwischen Unteraich bzw. Utschtal oder erst weit danach, hinter Streitgarn? Mal sind die Häuser spärlicher, dann wieder dichter. Wenn man in Richtung Mitteraich fährt, hört das Siedlungsbeiet nie auf, es führt direkt nach Bruck hinein.

Biwi
Beiträge: 6
Registriert: 01.04.2018, 11:38

Re: Vorrangstraße Ja oder Nein

Beitrag von Biwi » 02.04.2018, 10:53

1. Als Hauptstraße in Oberaich wird allgemein die Utschtalstraße und der Utschgraben bis zur Busumkehrstelle gesehen.
2. Nein. In Oberaich existiert keine einzige gekennzeichnete Vorrangstraße. Das Siedlungsgebiet endet nun mit den neu aufgestellten Tafeln „Ortsende“. Ja, wie von Ihnen angesprochen z.B. Streitgarn, Ende der Boarnsiedlung. Ab da darf man dann 100 km/h schnell fahren, obwohl noch Häuser anschließen und schon allein wegen der Fahrbahnbreite dies schier unmöglich ist. Auch viele Spaziergänger und Kinder benützen diesen Boernweg. Und das ist nicht die einzige neue Tafel in Oberaich. Trotzdem irgendwie komisch. Darum ist ja die Zusatztafel, welche bei jeder Ortstafel (und derer gibt es jetzt mehrere in Oberaich) “ausgenommen Vorrangstraßen“, angebracht ist, irreführend“ Sollte weggelassen werden, da es keine Vorrangstraße in Oberaich gibt.
z.B. Darf man über die nicht gut einsehbare Überführung der Eisenbahngleise mit 70 km/h fahren!!! Direkt danach, sehr spät zu sehen, muss man nun neu 30 km/h (gesamtes Siedlungsgebiet) fahren. Früher konnte man bis zum Seniorenheim mit 50 km/h fahren. Maßnahmen die nur Kopfschütteln erzeugen.
Genau gesagt ist die Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h direkt auf der Tafel Ortsbeginn zu finden. Eben mit dem Zusatz „gilt für das gesamte Siedlungsgebiet“ Es gibt keine einzelne Tafel, wie zuvor mit 30 km/h zu finden. Diese wurden entfernt. Es ist richtig, dass Richtung Bruck das Siedlungsgebiet nicht endet. Dafür sind nun Tafeln Ortsende aufgestellt, ab deren es jetzt möglich sein wird, schnell zu fahren!! Denn alle Beschränkungen welche zusätzlich aufgestellt waren wurden entfernt.

schanzenpeter
Beiträge: 252
Registriert: 02.02.2011, 16:48

Re: Vorrangstraße Ja oder Nein

Beitrag von schanzenpeter » 02.04.2018, 13:02

Ich bin kein Jurist, sondern lediglich am Verkehrsrecht interessiert. Nun müssen die Profis heran. Aber der Ausdruck "Siedlungsgebiet" ist doch wirklich schwammig. Und wen kann man fragen, wo die Vorrangstraße sein soll?

Biwi
Beiträge: 6
Registriert: 01.04.2018, 11:38

Re: Vorrangstraße Ja oder Nein

Beitrag von Biwi » 02.04.2018, 14:15

Genau da stehen wir auch. Habe diese Frage aber auch an das Kuratorium für Verkehrssicherheit gestellt. Bin neugierig ob eine Antwort gegeben wird.

wee
Beiträge: 16
Registriert: 20.01.2018, 14:16

Re: Vorrangstraße Ja oder Nein

Beitrag von wee » 02.04.2018, 14:30

@biwi

Die Vorrangstraße im Ort muss nicht extra gekennzeichnet sein, der Verlauf ergibt sich offensichtlich.
Daher auch Beschilderung richtig.

Lg

Biwi
Beiträge: 6
Registriert: 01.04.2018, 11:38

Re: Vorrangstraße Ja oder Nein

Beitrag von Biwi » 02.04.2018, 14:38

Was nun 50 oder 30 Vorrangstraße ja oder nein?

wee
Beiträge: 16
Registriert: 20.01.2018, 14:16

Re: Vorrangstraße Ja oder Nein

Beitrag von wee » 02.04.2018, 15:22

50 auf der durchgehenden Ortsstraße im restlichen Gebiet bis Ortsende 30.

Lg
Zuletzt geändert von wee am 03.04.2018, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.

wee
Beiträge: 16
Registriert: 20.01.2018, 14:16

Re: Vorrangstraße Ja oder Nein

Beitrag von wee » 02.04.2018, 15:50

Die Ortstafel wird ab den ersten Häusern (ab Siedlungsgebiet) aufgestellt.

Biwi
Beiträge: 6
Registriert: 01.04.2018, 11:38

Re: Vorrangstraße Ja oder Nein

Beitrag von Biwi » 02.04.2018, 17:14

Das würde bedeuten, dass bei der Volksschule und dem Kindergarten wieder 50 gefahren werden dürfte. Ein Wahnsinn!! Ebenso gibt es auf dieser durchgehenden Ortsstraße keinen durchgehenden Gehsteig. Was hätten sich die Verantwortlichen dabei gedacht?? Oberaich ist ein Ortsteil der immer wieder nur von einer Seite befahren werden kann. Sozusagen ein Sackgassendorf. Wer reinkommt muss auf dem selben Weg wieder raus. Und die Ortstafeln stehen teilweise mitten in den Siedlungsgebieten. Keiner weiß, was das soll.

schanzenpeter
Beiträge: 252
Registriert: 02.02.2011, 16:48

Re: Vorrangstraße Ja oder Nein

Beitrag von schanzenpeter » 02.04.2018, 18:33

@wee: "Die Vorrangstraße im Ort muss nicht extra gekennzeichnet sein".
Die Verkehrszeichen "Vorrang geben" der einmündenden Straßen müssen die Zusatztafel "Querverkehr hat Vorrang" haben, wie sonst soll ein Einbiegender wissen, dass er in eine Vorrangstraße einbiegt? Er darf dort z.B.: nicht links zufahren, nur an geregelten Kreuzungen umkehren.
Und nochmals "Siedlungsgebiet" ist ein nicht definierter Begriff und Auslegungssache. Menschen siedeln sich bald wo an. Das Verkehrszeichen "Ortstafel" bezeichnet nicht den Beginn eines "Siedlungsgebietes", sondern der Beginn eines „innerörtlichen“ Abschnittes im Straßennetz, mit weitreichenderen Folgen. Der Tafelaufsteller hat offensichtlich nicht das Ortsgebiet gemeint, sonst hätte er den Ausdruck verwendet, sondern meint offensichtlich anderes Gebiet - wo halt Menschen siedeln. Ein Ortsunkundioger kann nur raten - kommt noch ein Haus? Siedelt danach noch wer? Und wie schon vorher gesagt wo endet das Siedlungsgebiet Richtung Bruck? hinter dem Stadtgebiet von Bruck?

schanzenpeter
Beiträge: 252
Registriert: 02.02.2011, 16:48

Re: Vorrangstraße Ja oder Nein

Beitrag von schanzenpeter » 02.04.2018, 22:24

Vorrangstraßen sind sehr wohl gekennzeichnet. Ein Verlauf ist nicht von selbst offensichtlich. Entweder durch das auf der Spitze stehende gelbe Quadrat mit weißer Umrandung oder durch das Hinweiszeichen mit weißer Zahl auf blauem Grund. Anders bei Autobahnen und internationalen Fernverkehrsstraßen, das trifft hier nicht zu.

Biwi
Beiträge: 6
Registriert: 01.04.2018, 11:38

Re: Vorrangstraße Ja oder Nein

Beitrag von Biwi » 03.04.2018, 08:54

Hallo
Die Tafeln wurden mittlerweile geändert. Nun ist bei der Ortstafel ein separater 30er zu finden. Den Zusatz "gilt für das gesamte Siedlungsgebiet" gibt es nicht mehr. Bleibt nur noch die Unsicherheit mit der Zusatztafel "ausgenommen Vorrangstraßen", welche es in Oberaich nicht gibt.

Gegengleis
Beiträge: 93
Registriert: 28.09.2017, 10:51

Re: Vorrangstraße Ja oder Nein

Beitrag von Gegengleis » 05.04.2018, 02:21

Eine Vorrangstraße kann ausschließlich durch das Vorschriftszeichen 25a "VORRANGSTRASSE" kundgemacht werden. Einbieger in eine solche Straße finden das bekannte Zusatzschild mit dem Verlauf der Vorrangstraße vor. Eine "Hauptstraße" ist noch lange keine Vorrangstraße, auch wenn man auf dieser Straße bei jeder Kreuzung bevorrangt ist, so ist es trotzdem keine Vorrangstraße wenn nicht oben angeführte Voraussetzung zutrifft. Das Zusatzschild an der Ortstafel (?) ist somit für die Fisch (vielleicht mal zuständige Behörde fragen was sie saufen/rauchen).
schanzenpeter hat geschrieben:
02.04.2018, 22:24
Entweder durch das auf der Spitze stehende gelbe Quadrat mit weißer Umrandung oder durch das Hinweiszeichen mit weißer Zahl auf blauem Grund. Anders bei Autobahnen und internationalen Fernverkehrsstraßen, das trifft hier nicht zu.
Das Hinweiszeichen 19 „STRASSE MIT VORRANG“ zeigt auch nur in Verbindung mit dem Vorschriftszeichen 25a eine Vorrangstrasse an.
Autobahnen sind keine Vorrangstraßen (wozu auch?) außer es ist das Vorschriftszeichen 25a angebracht.

schanzenpeter
Beiträge: 252
Registriert: 02.02.2011, 16:48

Re: Vorrangstraße Ja oder Nein

Beitrag von schanzenpeter » 05.04.2018, 11:02

zu "Autobahnen sind keine Vorrangstraßen (wozu auch?) "
Europastraßen z.B. sind Vorrangstraßen (weiße Ziffern auf grünem Grund) das sind in Österreich auch Autobahnen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast