Spurwechsel im Kreuzungsbereich

Forum betreffend Strafmandate im Straßenverkehr, die Beurteilung von Verkehrsunfällen, die Höhe von Schmerzensgeld, usw.
Antworten
Johann Hinterberger
Beiträge: 18
Registriert: 15.05.2008, 16:57

Spurwechsel im Kreuzungsbereich

Beitrag von Johann Hinterberger » 29.09.2011, 17:26

Ampelgeregelte Kreuzung. Ich stehe auf einspuriger Straße und will nach rechts - die Straße dort ist zweispurig. Ich und der Gegenverkehr haben gleichzeitig grün. Habe ich, wenn ich gleich im Kreuzungsberich auf die (dort) linke Spur abbiegen will, immer noch Vorrang vor dem linksabbiegenden Gegenverkehr?
Der Extremfall dazu wäre noch: Ich biege nach rechts ab, will aber gleich auf die linke Spur (weil ich danach auch wieder nach links abbiegen will), der Entgegenkommende biegt nach lins ab, will aber gleich auf die rechte Spur (eh schon wissen warum) ...
Danke für eure Antworten



Fritz Benedict
Beiträge: 8
Registriert: 07.10.2011, 10:25

Beitrag von Fritz Benedict » 07.10.2011, 18:54

Mir fällt jetzt leider spontan keine Judikatur bezüglich "Änderung des Fahrstreifens im Bereich einer Kreuzung" ein, aber schon nach der grundsätzlichen Bestimmung des §11, Absatz 1 ist es, meiner Ansicht nach, nicht gestattet:

"Der Lenker eines Fahrzeuges darf die Fahrtrichtung nur ändern oder den Fahrstreifen wechseln, nachdem er sich davon überzeugt hat, daß dies ohne Gefährdung oder Behinderung anderer Straßenbenützer möglich ist"

--> Wenn du also im Kreuzungsbereich den Fahrstreifen änderst und damit andere gefährdest oder behinderst, verstößt du gegen diesen Absatz.


Sobald ich spezifischere Bestimmungen dazu aufgetrieben habe, werde ich es dich wissen lassen!

MG
Beiträge: 1072
Registriert: 11.05.2007, 09:16

Beitrag von MG » 08.10.2011, 14:39

der entgegen kommende Linksabbieger hat Wartepflicht egal gegenueber welcher Spur.

Hank
Beiträge: 1211
Registriert: 26.08.2010, 15:39

Beitrag von Hank » 12.10.2011, 00:13

...wenn beide Entgegegenkommer links abbiegen, ist das "tangentiales Abbiegen" und man braucht keine Vorrangregel, oder?

MG
Beiträge: 1072
Registriert: 11.05.2007, 09:16

Beitrag von MG » 12.10.2011, 07:35

ja, aber hier wollte er nach rechts abbiegen.

Hank
Beiträge: 1211
Registriert: 26.08.2010, 15:39

Beitrag von Hank » 16.10.2011, 20:24

...eija - muss wohl ein Sekundenschlaf gewesen sein... Dieses Situationsbeispiel deutet jedenfalls auch an, wie wichtig es ist, im Straßenverkehr jederzeit nüchtern und wachsam zu sein, oder?

Johann Hinterberger
Beiträge: 18
Registriert: 15.05.2008, 16:57

Danke für die bisherigen Antworten

Beitrag von Johann Hinterberger » 19.10.2011, 17:45

Scheint ja wirklich eine fast nicht beantwortbare Frage zu sein, denn ...
X) Habe auch im ris.bka dazu Judikatur gesucht und nichts gefunden
X) Mein Sohn sagt, jemand hätte in seiner Fahrschule diese Frage gestellt und sogar die Fahrleher wären da nicht alle einer Meinung gewesen
X) Habe in deutschen Foren nachgelsesen (ich gehe davon aus, dass die Rechtslage dort die selbe ist) und auch dort ist man sich uneins. Die Mehrheit meint aber, der entgegenkommende Linksabbieger hätte in so einem Fall jedenfalls Nachrang.

schanzenpeter
Beiträge: 298
Registriert: 02.02.2011, 16:48

Beitrag von schanzenpeter » 26.10.2011, 02:10

Lieber Johi, außer der Mehrheit, sagt das auch die Straßenverkehrsordnung, daß der entgegenkommende linksabbieger Vorrang geben muss. Und Vorrang geben heißt nun einmal Vorrang geben und nicht vielleicht bei zwei Spuren doch nicht oder vielleicht bei drei Spuren nicht, oder doch.

Horst01
Beiträge: 9
Registriert: 04.03.2014, 10:44

Beitrag von Horst01 » 04.03.2014, 15:45

Nach "http://forummobilitaet.wordpress.com/20 ... s-gewusst/" 9. Beispiel hat der Rechtsabbieger freie Spurwahl. Dies scheint nach der (österreichischen) StVO nicht gedeckt zu sein. Zumindest ich finde nichts Diesbezügliches.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste