Abschlag für Schadensablöse gerechtfertigt?

Forum betreffend Strafmandate im Straßenverkehr, die Beurteilung von Verkehrsunfällen, die Höhe von Schmerzensgeld, usw.
Antworten
Waltschnee
Beiträge: 21
Registriert: 04.01.2011, 18:05

Abschlag für Schadensablöse gerechtfertigt?

Beitrag von Waltschnee » 19.01.2011, 19:32

Hallo an alle User und Rechtsgebildeten!

Ein Zustellauto verursachte an meinem Zaunsockel erheblichen Schaden.

Der Sachverständige ,welcher für die Versicherung den Schaden beurteilte, meinte, bei Schadensablöse würden von der Nettosumme seiner Schätzung 30 Prozent in Abzug gebracht.
Dieser Betrag würde bei Eigenreparatur ausbezahlt.

Ist diese vorgansweise eurer Meinung nach seriös?

Vielen herzlichen Dank.

Walter



Hank
Beiträge: 1271
Registriert: 26.08.2010, 15:39

Beitrag von Hank » 20.01.2011, 06:26

Das hängt auch vom Umfang des vereinbarten Versicherungsschutzes ab und dann natürlich vom verursachten Schaden. Wichtig ist, dass der Schaden wiedergutgemacht werden kann und wenn es dann nachweislich in Eigenreparatur nicht möglich ist und man eine Firma kommen lassen muss, wird man sowieso neu schätzen müssen.

Wenn man neben dem Schadenersatz noch ein gutes Geschäft wittert, muss man halt vor ein ordentliches Gericht und klagen, was dauert, kostet und das Prozessrisiko trägt man sowieso und meistens kommt dann eh' nur ein Vergleich heraus, tät' ich sagen.

lg Hank


8) 8) 8)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste