Führer von Motorradgruppe blockiert Kreisverkehr

Forum betreffend Strafmandate im Straßenverkehr, die Beurteilung von Verkehrsunfällen, die Höhe von Schmerzensgeld, usw.
Antworten
michaelh
Beiträge: 3
Registriert: 28.12.2021, 20:27

Führer von Motorradgruppe blockiert Kreisverkehr

Beitrag von michaelh » 05.01.2022, 19:09

Hello everybody,

Ich habe mal beobachtet, wie ein Motorradfahrer am Anfang einer Kolonne (dürften 20 oder so Motorradfahrer gewesen sein) in einen Kreisverkehr einfuhr und nach einer dreiviertel-Runde sich auf der Fahrbahn des Kreisverkehrs einfach querstellte und so den Kreisverkehr blockierte.
Ok, der sorgt dafür, dass der Rest seiner Kolonne ununterbrochen durch den Kreisverkehr kommt, dachte ich mir da. Doch dann fragte ich mich - darf man sowas überhaupt? Weiß das jemand?

mfg



alles2
Beiträge: 2389
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Führer von Motorradgruppe blockiert Kreisverkehr

Beitrag von alles2 » 06.01.2022, 13:13

Habe gerade mit einem Biker telefoniert (ging letzte Nacht nicht) und halte es für wichtig, dass man auch deren Sichtweise versteht (so oft kommt es ja nicht vor). Er selbst würde das nicht machen, wobei es in der Tat diese von Dir beschriebene Fraktion gibt. Ist halt in etwa so, wie wenn die einen auch bei rot über Straße gehen würden, während es die Mehrheit wohl unterlassen würde.
Der Kapitän eines geschlossenen Verkehrsbundes trägt eine Riesen-Verantwortung. Er muss die Gruppe zu deren Schutz zusammenhalten und niemand soll vom Weg abkommen, was gerade bei Kreuzungen mit schlecht einsehbarem Verlauf oder viel Verkehr zur Herausforderung werden kann. Nimmt man das mit der Straßensicherheit genau, dürften nach § 29 Abs.1 StVO nur Einsatzfahrzeuge einen auf Road-Blocker machen. Doch in solchen Situationen muss schnell und situationsabhängig im Sinne der Verkehrssicherheit gehandelt werden, was wieder eine Abwägungssache ist. Nicht selten durchstoßen andere ungeduldige Verkehrsteilnehmer diese Konvois und reißen es auseinander, was es zu vermeiden gilt. Denn auch dieses Drängen wäre eigentlich nicht gestattet, zumal die Kolonne als eine Art Einheit zu sehen wäre, was andere wiederum nicht wissen.

Daher kann das Querstellen eines Stoppers oder Absperren durch zwei Lenker vor einer Ausfahrt so gedeutet werden, dass jeder geschlossen den richtigen Abbiegepunkt erwischt, ohne dass sich andere Fahrzeuglenker vordrängeln. Es muss sich jedoch nicht zwangsläufig um eine Aktion wegen der richtigen Abzweigung handeln, sondern es könnte sich mit dem Kreisverkehr eine ideale Gelegenheit für eine andere sichernde Maßnahme ergeben haben. Vor diesem muss man ohnehin abbremsen. Wenn der Zug dies auf einem schnellen Straßenabschnitt machen würde, könnten andere zu einer Vollbremsung genötigt werden.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

michaelh
Beiträge: 3
Registriert: 28.12.2021, 20:27

Re: Führer von Motorradgruppe blockiert Kreisverkehr

Beitrag von michaelh » 11.01.2022, 22:06

Ziemlich interessant.
Danke jedenfalls für die Antworten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste