Mein erster Strafzettel finde ich ungerecht

Forum betreffend Strafmandate im Straßenverkehr, die Beurteilung von Verkehrsunfällen, die Höhe von Schmerzensgeld, usw.
Antworten
Nes
Beiträge: 6
Registriert: 20.03.2019, 10:41

Mein erster Strafzettel finde ich ungerecht

Beitrag von Nes » 22.07.2020, 11:46

Hallo bin Fahranfänger und habe ein Gebrauchtwagen kaufen können den habe ich seit drei Tagen. Ist mein erstes Auto überhaupt. Vater hat das Auto auf einem Platz geparkt wo ich nicht so einverstanden war. Aber es gibt weder ein Parkverbot noch ein halteverbot wir stehen nicht auf der Sperrlinie und haben trotzdem ein Strafzettel bekommen. Vater sagt er und alle anderen anrainerparken seit Jahren dort ohne je einen Strafzettel bekommen haben. Bei meinem Pech stehe ich einmal dort und schon ist das Knöllchen da.

Es gibt eine abschlepp Tafel für Falschparker der ist aber im Hof drinnen und meint auch den Hof und nicht vor der Schranke. Wieso hätten wir dort nicht parken dürfen? Wie ihr seht steht auch dort ein anderes Auto DankeBild



alles2
Beiträge: 709
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Mein erster Strafzettel finde ich ungerecht

Beitrag von alles2 » 22.07.2020, 12:38

Keine Ahnung, was auf der Parkfläche oder am Geländer davor steht. Wer weiß, ob es sich nicht um ein Kundenparkplatz des Salons handelt und dass der Besitzer die Ordnungsbehörde oder Polizei verständigt hat:

Anmerkung 2020-07-22 123340.jpg
Anmerkung 2020-07-22 123340.jpg (79.25 KiB) 900 mal betrachtet

Das andere Fahrzeug ist in der Sache irrelevant. Kann ein Anrainer (z.B. Besitzer oder Mitarbeiters des Salons) oder sowas sein.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

MG
Beiträge: 1125
Registriert: 11.05.2007, 09:16

Re: Mein erster Strafzettel finde ich ungerecht

Beitrag von MG » 22.07.2020, 16:15

Ulmenhof.JPG
Ulmenhof.JPG (184.43 KiB) 877 mal betrachtet
Es wäre interessant zu wissen, welches Delikt auf dem Strafzettel angekreuzt ist. Für mich sieht die Bodenmarkierung geradezu nach markierter Abstellfläche aus, allerdings gibt es da dahinter noch die gelbe ZickZack-Linie..

schanzenpeter
Beiträge: 310
Registriert: 02.02.2011, 16:48

Re: Mein erster Strafzettel finde ich ungerecht

Beitrag von schanzenpeter » 22.07.2020, 18:06

StVO §24 (3) a: interpretiere ich, dass das Parken auf der gelben Zickzack-Linie verboten ist nicht aber davor oder dahinter.
allerdings sehe ich den Sinn dieser Zickzack-Linie an dieser Stelle nicht.

alles2
Beiträge: 709
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Mein erster Strafzettel finde ich ungerecht

Beitrag von alles2 » 22.07.2020, 19:58

Die gelbe Zickzack-Linie (Parkverbot) könnte schon Sinn machen, damit niemand behindert wird, der in die Gasse einbiegen möchte. Oder eventuell damit die Fußgänger oder Radfahrer nicht ausweichen müssen.

Durch die Perspektive von "MG" sehe ich nun, dass das Schild auf dem Geländer angebracht ist. Auf dem ersten Bild sieht es danach aus, dass es in etwa auf der Höhe des zweiten Fahrzeugs wäre. Dann dürfte es doch für die Stellfläche gelten. Ist keine Seltenheit, dass auf Privatgrundstücken die Schilder so angebracht sind, dass man sich davor stellt (beispielsweise an einem Zaun oder an einer Mauer).
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

schanzenpeter
Beiträge: 310
Registriert: 02.02.2011, 16:48

Re: Mein erster Strafzettel finde ich ungerecht

Beitrag von schanzenpeter » 22.07.2020, 20:05

Bei Parken auf Privatgrund gibt es "Strafzettel"? ich dachte Privatklage?
Jetzt wäre es schon Zeit, zu erfahren, weshalb gestraft wurde.

alles2
Beiträge: 709
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Mein erster Strafzettel finde ich ungerecht

Beitrag von alles2 » 22.07.2020, 21:11

Bitte nicht missverstehen! Denn ich habe mich nie festgelegt, dass es sich um eine Privatfläche handelt. Sondern dass auf Privatgrundstücken diese Konstellation oft vorkommt bzw. ich davon solche Bilder kenne.
Zudem kann man auch auf Privatgrundstücken ein Pönalticket in Form eines Zahlscheins samt Beleg verhängt bekommen, so wie es beispielsweise die Parkraumüberwachung "Park&Control" handhabt. Daher nix mit nur Privatklagen.
Und im Grunde wissen wir nicht, ob es sich beim "Strafzettel" um eines der Behörde oder von einem Unternehmen handelt.

Ansonsten bleibt es dabei, wie es "MG" angemerkt hat...der Grund für die Strafe, welcher typischerweise festgehalten wird und hier eigenartigerweise noch nicht genannt wurde, würde mich auch interessieren.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Nes
Beiträge: 6
Registriert: 20.03.2019, 10:41

Re: Mein erster Strafzettel finde ich ungerecht

Beitrag von Nes » 23.07.2020, 22:44

danke, habe den Strafzettel nicht mal sehen können da ihn Vater sofort eingesteckt hat. Ich werde aber nochmal fragen was denn drauf steht. Nun meint Vater, ja ganz Meidling wäre eine Kurzparkzone ob da jetzt park-halteverbot Schild steht oder nicht und wir hätten deswegen das Knöllchen bekommen. Was meint ihr?

also Privatgrundstück...im Hof, NACH der Schranke dürfen nur Anrainer parken, die dort ein Stellplatz gemietet haben. Wir haben dort auch eines. Haben ja aber nun das zweite Auto und wollten bis mein Jahresparkschein kommt halt dort(gratis) parken.

und wenn es ein Platz für eine Privatperson wäre, müsste es beschildert sein mit, Park und Halteverbaut außer W-..Kennzeixhen XY

ok wir haben es nun schwarz auf weiß: in einer gebührenpflichtigen Kurzparkzone und das Parkometergesetz wie folgt verletzt: Parkschein/gültiger Parkschein fehte. Da frag ich mich-als Neuling-muß da jetzt ein Kurzparkzone Anfang/Ende stehen oder nicht?

alles2
Beiträge: 709
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Mein erster Strafzettel finde ich ungerecht

Beitrag von alles2 » 23.07.2020, 23:21

Da hat Dein Vater schon recht. Alles dazu hier:

https://www.wien.gv.at/verkehr/parken/kurzparkzonen/bezirk12.html
An Werktagen (Montag bis Freitag) ist das Parken zu festgesetzten Zeiten gebührenpflichtig. Die Schilder "Kurzparkzone Anfang" und "Kurzparkzone Ende" sind nur zu den Zu- und Ausfahrten in den Bezirk aufgestellt.
Wenn zum Zeitpunkt des Organmandats bereits der Antrag für den Jahresparkschein ausgestellt wurde, könntest Du beim Magistrat um Nachsicht bitten. Bei gewissen Angelegenheit gelten Anträge auf diverse Ansprüche ab dem Tag der Einreichung und nicht ab Genehmigung des Antrages. Wie es mit dem Ausweis aussieht, kann ich nicht beurteilen. Könnte man dann aber abklären.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Nes
Beiträge: 6
Registriert: 20.03.2019, 10:41

Re: Mein erster Strafzettel finde ich ungerecht

Beitrag von Nes » 27.07.2020, 11:04

Vielen Dank für diese hilfreiche Antwort. Ich schaue mal wann ich denn das beantragt habe. Liebe Grüße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste