Führerschein entzogen Verdacht suchtmittelkonsum/übermüdung

Forum betreffend Strafmandate im Straßenverkehr, die Beurteilung von Verkehrsunfällen, die Höhe von Schmerzensgeld, usw.
Antworten
Maze
Beiträge: 1
Registriert: 20.12.2018, 13:33

Führerschein entzogen Verdacht suchtmittelkonsum/übermüdung

Beitrag von Maze » 20.12.2018, 13:45

Hallo habe eine frage..
Mir wurde vor einem Jahr der Führerschein entzogen wegen Cannabis am Steuer und habe ihm seit April zurück sammt Auflage ,alle 3 Monate Harn test die alle negativ sind(der letzte von 20.11.2018 auch neg. .. Nun zur Frage. Ich bin gestern von der Polizei aufgehalten worden und sie prüften meine Daten.. Als sie hörten das ich eine Auflage wegen suchmittel habe wurden sie unangenehm und dann kontrollierten sie meine Reaktionen und machten bei mir Tests mit Finger an Finger und Finger an Nase und leuchteten mit der Taschenlampe in meine Augen.die Beamten meinten das meine Pupillen auffällig groß seien und reagieren nicht was nicht stimmte, sie fuhren daraufhin mit mir zum amtsarzt der blutabnemen wollte. das klappte aber nicht. Dann sollte ich einen harntest machen was ich nicht konnte da ich nicht aufs WC musste.. Sie haben mir aber den Führerschein trotzdem entzogen wegen suchtmittelkonsum oder weil ich vielleicht übermüdet sei.sie meinten ich kann meinen Führerschein 2 Tage später wieder beim Verkehrs Amt abholen. War dann auch dort und da meinten Sie wenn der amtsarzt sagt sie haben was konsumiert dann ist das auch so aber es liegen keine Beweise vor.
Können sie mir den Führerschein überhaupt einziehen wenn sie keinen Blut oder harntest haben?
Mfg



FHoll
Beiträge: 204
Registriert: 05.03.2018, 12:21

Re: Führerschein entzogen Verdacht suchtmittelkonsum/übermüdung

Beitrag von FHoll » 09.01.2019, 13:09

Haben Sie denn den Führerschein nach 2 Tagen wieder zurückbekommen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste