Rückwirkende Indexerhöhung nach Wohnungskündigung

Forum für Rechtsfragen bei Abschluß eines Mietvertrages, Beendigung eines Mietverhältnisses, usw.
Antworten
anja3
Beiträge: 2
Registriert: 01.11.2013, 11:45

Rückwirkende Indexerhöhung nach Wohnungskündigung

Beitrag von anja3 » 19.06.2018, 19:09

Hallo!

Ich benötige bitte einen Rat zu folgendem Fall.

Wir haben unsere Mietwohnung zu ende Juni 2018 mit fristgerechter 3 monatiger Kündigungsfrist gekündigt. Kündigung wurde akzeptiert, Wohnung wird ende Juni übergeben.

Jetzt folgende Frage: Der Vermieter spielt laut Makler mit dem Gedanken uns jetzt noch die Indexanpassung für die letzten 3 Jahre zu belasten. Laut Vertrag darf er die Indexanpassung rückwirkend verlangen.

Aber gilt das auch, obwohl wir schon gekündigt haben?
Da steht auch, Zahlung wird zum nächsten Zinstermin fällig. Da steht aber keiner mehr an.

Danke vorab!



Heron
Beiträge: 366
Registriert: 31.05.2018, 14:13

Re: Rückwirkende Indexerhöhung nach Wohnungskündigung

Beitrag von Heron » 19.06.2018, 20:23

Sofern auf das Mietverhältnis das MRG nur teilandwendbar oder gar nicht anwendbar ist, kann das Verlangen des indexangepassten Mietzinses rückwirkend möglich sein, auch nach Vertragsende. Zu berücksichtigen ist aber die dreijährige Verjährungsfrist für vertragliche Forderungen.

Warten Sie ab, was konkret gefordert wird und nehmen Sie dann zeitnah eine Rechtsberatung in Anspruch, bei der alle Umstände berücksichtigt werden können.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste