Schimmelpilzbefall

Forum für Rechtsfragen bei Abschluß eines Mietvertrages, Beendigung eines Mietverhältnisses, usw.
Antworten
Schizopremium
Beiträge: 31
Registriert: 31.12.2018, 08:49

Schimmelpilzbefall

Beitrag von Schizopremium » 18.11.2020, 21:54

An der zur Außenwand in unserer Mietwohnung weisenden Bereich bildet sich ein Schimmelpilz.
Auf Grund und in Folge der bereits in einem anderen Thread geschilderten Begleitumstände habe ich bislang diesen selbst beseitigt! Ich bin hier gewissermaßen in der Zwickmühle! Zum Einen kann ich nicht lüften, da wir ausgehend vom Unterlieger immer wieder fürchterlichen Gestank und haushalstunübliche Gerüche wahrnehmen müssen (Marihuanakonsum und - Besitz wurde von Polizei festgestellt), zum Anderen sollte ich dies zwecks Prävention aber vermutlich öfter tun. Ein bautechnischer Mangel könnte ebenfalls nicht ausgeschlossen sein bzw. verstärkend dazu beitragen.

Welche rechtliche Handhabe zur Beseitigung, Unterlassung habe ich? Aus der Vergangenheit weis ich, dass man sich von der Hausverwaltung absolut Nichts erwarten kann! - Wäre es hier sinnvoll, vorerst einen Sachverständigen zu kontaktieren?



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste