Nebenkosten bei mehreren Hauptmietern

Forum für Rechtsfragen bei Abschluß eines Mietvertrages, Beendigung eines Mietverhältnisses, usw.
Antworten
Sweetie
Beiträge: 6
Registriert: 29.01.2010, 09:31

Nebenkosten bei mehreren Hauptmietern

Beitrag von Sweetie » 29.07.2020, 13:36

Ich hoffe ich bin mit der Frage hier richtig.

Ich und eine weitere Person sind Hauptmieter einer Wohnung. Ich habe die Maklerprovision gezahlt, die zweite Person die Kaution. Wenn ich jetzt ausziehe, kann ich dann die Hälfte der Maklerprovision von der anderen Person fordern?

Danke für die Hilfe.



alles2
Beiträge: 565
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Nebenkosten bei mehreren Hauptmietern

Beitrag von alles2 » 30.07.2020, 03:37

Interessant, wenngleich vermutlich nicht relevant, wäre zu erfahren, wie lange die Wohnung bezogen wurde.

Aber nachdem in dem Fall nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, wer bei der Maklerprovision und Kaution welchen Anteil übernimmt, beruht auch die "Aufkündigung" auf Vereinbarungsbasis.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Sweetie
Beiträge: 6
Registriert: 29.01.2010, 09:31

Re: Nebenkosten bei mehreren Hauptmietern

Beitrag von Sweetie » 30.07.2020, 07:39

Danke für die Antwort. Ich denke auch, dass die Mietdauer irrelevant ist.
Vereinbart war nichts.

Ich fürchte, dass meine Frage nicht mit einem Paragraphen klar beantwortet werden kann, hoffe aber trotzdem auf weitere Antworten.

alles2
Beiträge: 565
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Nebenkosten bei mehreren Hauptmietern

Beitrag von alles2 » 30.07.2020, 11:10

Es macht den Anschein, als wäre mein Beitrag etwas verwirrend formuliert worden. Ich meinte, dass Ihr die anteilsmäßige Übernahme der Maklerprovision und Kaution sehr wahrscheinlich unter Euch ausgemacht habt; es also auf keine gesetzliche Grundlage erfolgte. Daher kann ich mir eher schwer vorstellen, dass es im Falle einer Auflösung anders sein sollte.

Das mit der Mietdauer wäre für eine einvernehmliche Lösung interessant. Wenn Du dort beispielsweise 3 Jahre gewohnt hättest, wüsste ich nicht, warum Dir der Partner noch irgendwas zurückgeben sollte. Wenn Du gerade mal einige wenige Monate in der Wohnung warst, sollte auch er etwas Einsicht entgegenbringen. Das Gesetz sieht eben vor, dass gewisse Sachen zu bezahlen sind, und auch dem Makler ist es gleich, aus wessen Tasche es erfolgt.

Ich verstehe Deine Situation. Schließlich bekommt er vielleicht seine Kaution wieder zurück, während die Provision endgültig weg ist. Auf der anderen Seite besteht je nach Wohndauer die Gefahr, dass die Rückzahlung der Kaution geringer ausfallen kann. Auch ist nicht bekannt, wie die Miete untereinander aufgeteilt wurde/wird. Beispielsweise hatte er sich darauf eingestellt, dass diese nur die Hälfte beträgt. Wenn Du die Wohnung nun endgültig verlässt, bleibt natürlich alles an ihm hängen, sofern er nicht auch geht.

Wie Du siehst, gehört das eigentlich untereinander ausdiskutiert. Es ist wie ein stinknormaler Vertrag zwischen zwei Personen. Da sieht der Gesetzgeber auch nicht vor, wie der auszusehen hat, sondern welche Regeln dabei einzuhalten wären!
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Sweetie
Beiträge: 6
Registriert: 29.01.2010, 09:31

Re: Nebenkosten bei mehreren Hauptmietern

Beitrag von Sweetie » 30.07.2020, 11:41

Die Kaution und die Provision wurden nicht nach einer gesetzlichen Grundlage so „aufgeteilt“, es hat sich so „ergeben“. Ich kenne auch kein Gesetz das dies Regeln würde, wenn doch bitte ich um Information darüber.

Eine einvernehmliche Lösung wäre super, wollte ich immer, aber das spielt sich eben nicht.

Ich finde nicht, dass die Mietdauer eine Rolle spielt. Zwei Personen haben einen Mietvertrag unterschrieben und beide haben die Wohnung besichtigt. Dafür ist ja die Provision. Ob überhaupt bzw wie die Wohnung genutzt wurde ist meiner Meinung nach nicht relevant.
Die Miete wurde je zur Hälfte bezahlt.

Das alles genau auszuführen würde erstens den Rahmen sprengen, zweitens möchte ich privates nicht in einem öffentlichen Forum preisgeben, um keinen Anlass für Angriffe zu bieten.

alles2
Beiträge: 565
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Nebenkosten bei mehreren Hauptmietern

Beitrag von alles2 » 30.07.2020, 11:59

Irgendwie scheinen meine Absichten oder Ideen nicht wirklich anzukommen ;-)

Die angesprochenen Punkte zielen auf eine humane Lösung unter zwei erwachsenen Leute ab (in der Praxis könnte man das Mediation nennen). Beispielweise wenn Du dort kaum gewohnt hast, kann man schon darauf pochen, dass der Partner Dir etwas entgegenkommt. Schließlich haben sich ja die ursprünglichen Pläne geändert. Aber da spielen eben gewisse Faktoren mit, in wie weit es Sinn macht. Mir geht es auch nicht um das Ausfratscheln, sondern um die Situation besser einschätzen zu können, um so eventuell zu einer alternativen Lösung zu gelangen. Aber wenn Du meinst, das bringt alles nichts, hat sich das ohnehin erübrigt.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Sweetie
Beiträge: 6
Registriert: 29.01.2010, 09:31

Re: Nebenkosten bei mehreren Hauptmietern

Beitrag von Sweetie » 30.07.2020, 12:06

Glaub mir, sie kommen schon an, nur erwachsene Gespräche, Ehrlichkeit und Offenheit hat es von Anbeginn an nicht gegeben, eine Mediation, Beratung wurde von mir angeboten, schon zu Beginn aufgrund anderer Dinge, aber keine Chance. Gespräche habe ich hunderte angeboten, es kam nichts positives.
Ich kann dir eine private Nachricht schicken, aber eben nicht öffentlich.

alles2
Beiträge: 565
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Nebenkosten bei mehreren Hauptmietern

Beitrag von alles2 » 30.07.2020, 12:41

Ok, das macht schon ein runderes Bild. Die Konstellation konnte man vorher natürlich nicht wissen. Daher wollte ich vermitteln, warum es unter diesen Umständen an einer gesetzlichen Handhabe mangeln könnte, und konnte folglich nur einen alternativen Weg andenken. Da ich nicht zw. Euch intervenieren kann und mir dazu nichts mehr einfällt, bringt eine weitere Aufarbeitung nicht wirklich was. Tut mir leid, nicht helfen zu können, so gerne ich auch wollte!
Zuletzt geändert von alles2 am 31.07.2020, 00:32, insgesamt 1-mal geändert.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Sweetie
Beiträge: 6
Registriert: 29.01.2010, 09:31

Re: Nebenkosten bei mehreren Hauptmietern

Beitrag von Sweetie » 30.07.2020, 12:47

Danke trotzdem, vielleicht meldet sich noch eine diesbezüglich versierte Person, die helfen kann.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste