Extrem weicher Dielenboden

Forum für Rechtsfragen bei Abschluß eines Mietvertrages, Beendigung eines Mietverhältnisses, usw.
Antworten
Motte
Beiträge: 8
Registriert: 01.11.2018, 17:17

Extrem weicher Dielenboden

Beitrag von Motte » 25.07.2019, 06:06

Hallo,

ich bin in eine Wohnung mit Dielen gezogen und habe sehr schnell feststellen müssen, dass der Boden extrem empfindlich ist. Wir haben brav immer die Schuhe ausgezogen und beim Möbelaufbauen etwas drunter gelegt.

Nun entstehen aber überall Kratzer, obwohl wir wirklich pfleglich mit dem Boden umgehen. :shock: Ich weiß gar nicht, was ich machen soll...falls ich jetzt kündige, müsste der Boden bereits geschliffen werden, deswegen hat das auch keinen Sinn. Aus Interesse haben wir an einer stark beanspruchten Stelle mit einer alten E-Card ohne starke Krafteinwirkung den Boden ankratzen können. Das ist ja nicht normal - so was kann man doch nicht als Boden bezeichnen.

Nachdem der ganze Umzug zu Ende ist, kommt dann auch noch ein Hund in die Wohnung. Ich werde bis dahin zwar Teppich verlegen, aber es sind noch mindestens vierzehn Tage bis der Läufer da ist und wir sind keine drei Wochen in der Wohnung.

Kann der Vermieter trotzdem bei Auszug fordern, dass der Boden mit unserer Kaution geschliffen wird? Er hat nicht frisch geschliffen ausgesehen als wir eingezogen sind...aber - und das kann ich mir nicht erklären - auch keine tausend sichtbaren, kleinen Kratzer aufgewiesen. :roll: Ich nehme an, dass der VM den Boden mit Ajax oder einem anderen Putzmittel geschrubbt hat, denn er meinte noch, dass die Vormieter nicht sehr sauber gewesen sein sollen. Dadurch quillt die Holzfaser ja auf und der Boden wird auch etwas heller

Es handelt sich vermutlich um Fichtendielen, solche, die man früher nach dem Krieg verlegt hat. Mir wurde gesagt, die halten ewig. Halten ja, aber sicher eher im funktionalen Sinne.



Das_Pseudonym
Beiträge: 487
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Extrem weicher Dielenboden

Beitrag von Das_Pseudonym » 06.08.2019, 17:46

Ich würde einmal sagen es wird ein Sachverständige schauen müssen wie es um die Qualität bestellt ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste