falsche Zählerstände aufgrund verlorener unterlagen des gasanbieters

Forum für Rechtsfragen bei Abschluß eines Mietvertrages, Beendigung eines Mietverhältnisses, usw.
Antworten
Carina
Beiträge: 1
Registriert: 31.01.2019, 00:59

falsche Zählerstände aufgrund verlorener unterlagen des gasanbieters

Beitrag von Carina » 31.01.2019, 01:07

Liebes Forum,
2018 habe ich eine Gasnachzahlung von mehreren hundert euro über den durchschnitt der letzten Jahre erhalten.
Mein freund ist in diesem jahr eingezogen und wir haben den durchschnittlichen Mehrverbrauch ausgerechnet.
Danach habe ich mich telefonisch bei Wien Energie gemeldet und ihnen mitgeteilt das die Kalkulation aufgrund der letzten jahresverbraucht nicht stimmen kann.
Diese haben mir mitgeteilt das sie die letzten 3 jahre keine Zählerstände von mir erhalten haben und deshalb den verbrauch von dem jahr als mein freund eingezogen ist herangenommen und hochgerechnet haben. Nun ist es aber so das ich GARANTIERT die Zählerstände auf postalischen weg mittels diesem Formular welches man jährlich erhält abgeben habe.
Dann wurde ich weiter zum wiener Verbund vertröstet die mich wieder zu Wien Energie geschickt haben uns so weiter und sofort.
Weil diese Unternehmen meine Zählerstände verschlampt haben habe ich nun eine falsche horrende Nachzahlung.
Es steht halt aussage gegen aussage und ich strebe einen kulanten Mittelweg an da ich es nicht einsehe aufgrund deren Fehler mehrere hundert euro zusätzlich zu zahlen.
Noch dazu wurde mir vor einigen Monaten ohne Vorwarnung ein neuer Gaszähler eingebaut und seit dem werden auf der Wien Energie website mein verbrauch nichtmehr angezeigt…



Heron
Beiträge: 379
Registriert: 31.05.2018, 14:13

Re: falsche Zählerstände aufgrund verlorener unterlagen des gasanbieters

Beitrag von Heron » 02.02.2019, 12:22

Bei Schwierigkeiten mit dem Gaslieferanten bzw. Gasnetzbetreiber können Sie die Schlichtungsstelle der E-Control kontaktieren: https://www.e-control.at/schlichtungsstelle. Ohne Nachweis, dass Sie die korrekt ausgefüllten Zählerkarten abgesendet haben, wird es schwierig, gegen die Nachzahlung anzugehen. Zudem hätte unter Umständen auffallen können, dass die Jahresabrechnungen der Vorjahre nicht auf dem von Ihnen abgelesenen Zählerstand basieren. Die Nachzahlung ist zwar im Moment unerfreulich, aber zugrunde legend, dass Sie das in Rechnung gestellte Gasvolumen über die Jahre sowieso begleichen hätten müssen, ist die spätere Zahlung für Sie wirtschaftlich gesehen vorteilhaft.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste