Kindesentzug

Diskutieren Sie Fragen der Vermögensregelung, der Kindererziehung oder der Scheidungsfolgen.
Antworten
woelfin82
Beiträge: 3
Registriert: 18.11.2015, 16:40

Kindesentzug

Beitrag von woelfin82 » 18.11.2015, 17:06

Hallo zusammen,
vielleicht kann mir hier irgend jemand helfen.

Habe meinen Sohn(13j.) erlaubt vor einiger Zeit 1 Woche bei seiner Oma zu sein, obwohl ich mit meiner Mutter keine gute Beziehung habe, als diese Woche um war, weigerte sich die Großmutter mir mein Kind wieder zugeben.
Habe alles mögliche versucht und getan, um mit ihr zu sprechen und auch mit meinen Sohn, hat alles nichts gebracht.
Da immer mehr Zeit verstrichen war, ging ich aufs Jugendamt um mir hilfe zu holen um mein Kind wieder zu bekommen.
Mittlerweile sind einige Monate vergangen und er ist immer noch bei ihr.
Seid mein Sohn bei der Großmutter ist, leidet die Schule sehr darunter, er verhält sich nicht wie es sein sollte, dies ist dem Jugendamt bekannt und auch der Psychologin, wo mein Sohn seither hingehen muss.
Ich halte alle Termine in der Schule, usw. ein, obwohl ich eigentlich nichts dagegen tun kann, weil die Großmutter jeglichen Kontakt mit meinen Sohn unterbindet, laut ihr will mein Sohn mit mir nichts zutun haben, anscheinend wird mein Sohn manipuliert von ihr, was ich ihr auch zutraue.
Mittlerweile sind 8 Monate vergangen, und es hat sich nichts geändert.
Jugendamt ist der Meinung man kann nichts tun, wenn mein Sohn nicht zu mir möchte. Und in der Schule wird sein Verhalten immer schlimmer.
Sohn ist nach wie vor bei mir gemeldet und ich habe das alleinige Sorgerecht!

Daher meine Frage: Was kann ich tun, um meinen Sohn wieder zurück zu bekommen, sie hat keinerlei Erlaubnis und keinerlei Rechte?
Zu welchen Behörden kann ich mich wenden, um Hilfe zu erhalten?

Ich mache mir echt große Sorgen um meinen Sohn!

Danke im voraus!



Hubert Neubauer
Beiträge: 677
Registriert: 07.08.2012, 08:42

Beitrag von Hubert Neubauer » 19.11.2015, 12:11

Ihr Sohn ist bereits seit 8 Monaten nicht mehr bei Ihnen und Sie schreiben dann nur in einem Forum????

Wenn mir wer mein Kind wegnimmt und nicht mehr gibt, rufe ich die Polizei und das binnen 8 Minuten.

woelfin82
Beiträge: 3
Registriert: 18.11.2015, 16:40

Kindesentzug

Beitrag von woelfin82 » 19.11.2015, 18:10

Sehr geehrter Herr Neubauer,
es bringt mir leider rein gar nichts, da mein Kind sich weigert, und seitens des Jugendamtes kann ich das nicht machen.
Und zudem bin ich natürlich auf den Gedanken gleich nach dem Moment gekommen, als sie im mir nicht mehr gab. Und habe das natürlich gemacht, aber wie gesagt, es bringt nichts.

Bin seit Monaten beim Jugendamtes deswegen, aber die helfen mir nicht weiter, ganz im gegenteil, die haben die ganze Situation noch verschlimmert.

Habe heute eine 2stündige Jugendamtssitzung hinter mir, und was hat es gebracht nichts. Im Gegenteil ich darf nicht mehr in die Schule, ich darf nicht mehr auf den Fussballplatz, ich darf rein gar nichts.

Und laut Jugendamt: Halte ich mich nicht zurück, dann werden sie der Großmutter sagen, sie soll auf das Gericht gehen und das Sorgerecht beantragen, und das obwohl sie wissen welcher Mensch meine Mutter ist.

Meinen Kind geht es seither noch schlechter, wie ich heute gehört habe, und das bereitet mir noch mehr Sorgen als zuvor.

Anstatt mir das Jugendamt hilft, setzen sie mir jetzt eine mobile betreuung vor, für meine anderen zwei Kinder, obwohl diese keinerlei Probleme machen und auch super brav in einer Schule sind.

Kontakt darf ich mit meinen Sohn nur noch über die Psychologin haben, sofern sie das veranlässt und mein Sohn einwilligt.

Charlie1
Beiträge: 8
Registriert: 17.04.2017, 01:56

Wahnsinn

Beitrag von Charlie1 » 29.05.2017, 22:32

Ich würde mir einen Anwalt nehmen, mich beraten lassen und vors Gericht gehen. Kann ja nicht wahr sein.

lexlegis
Beiträge: 1120
Registriert: 01.07.2013, 19:24

Beitrag von lexlegis » 30.05.2017, 00:36

Anzeige? § 195 Abs 1 und Abs 2 StGB??

Oder liegt der Straufausschließungsgrund des § 195 Abs 4 StGB vor?

Eigenbau
Beiträge: 61
Registriert: 22.07.2012, 16:55

Kindesentzug ?

Beitrag von Eigenbau » 30.05.2017, 19:10

Verstehe ihr Verhalten nicht ganz und es stellt sich die Frage warum Sie das Kind nicht einfach von der Schule abgeholt haben - und das schon vor Monaten.

Ich warte doch nicht 8 Monate bis ich auf den Gedanken komme etwas zu unternehmen.

Wenn sie das ALLEINIGE Sorgerecht haben, so hat die Großmutter weder das Recht das Kind von der Schule abzuholen noch sonst irgend ein Recht gegenüber dem Kind - Ausnahme bewilligtes Besuchsrecht -.

Ich hätte KEINE Sekunde gezögert und das Kind von der Schule abgeholt und zwar am nächsten Tag.

Für mich ist vollkommen unvorstellbar SO LANGE ZUZUWARTEN.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste