Scheidungsverweigerung

Diskutieren Sie Fragen der Vermögensregelung, der Kindererziehung oder der Scheidungsfolgen.
Antworten
Cornelia
Beiträge: 1
Registriert: 16.07.2014, 20:00

Scheidungsverweigerung

Beitrag von Cornelia » 16.07.2014, 20:18

Ich brauche dringend juristischen Rat:

Ich will mich von meinem Mann scheiden lassen. Eigentlich ist alles in Richtung einvernehmliche Scheidung gegangen. Doch nun verweigert er alles.

Wir wohnen beide noch in unserem gemeinsamen Haus. (Mit unseren beiden Kindern). Anteile 50/50

Ich werde das Haus behalten. Wir haben vom Notar einen beeideten Sachverständigen beauftragen lassen, der ein Gutachten über den Wert unseres Hauses erstellt hat. Dieses Gutachten stellt meinen Mann nicht zufrieden, da die Summe, die ich ihm im Endeffekt ausbezahlen müsste, seines Erachtens viel zu gering ist. Er fordert eine viel höhere Summe von mir. Solange diese utopische Summe nicht auf seinem Konto ist, zieht er nicht aus. Da ich darauf nicht einsteige, sondern ihm nur den errechneten Betrag zahlen will/muss, verweigert er alles.

Er zieht nicht aus
Manipuliert die Kinder
Verweigert Termine bei Kinderpsychologen/ Mediatoren/ Notar

Komm ich um ein Gerichtsverfahren herum?
Was kann ich tun?

Ich will diese sache endlich beenden.
Ich habe solche Sorge um meine Kinder. Wir zerbrechen an diesem Psychoterror. es ist die Hölle...

Ich bitte um Ihre/Eure Hilfe.

Danke



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste