vermögensaufteilung

Diskutieren Sie Fragen der Vermögensregelung, der Kindererziehung oder der Scheidungsfolgen.
Antworten
mariacarolina2
Beiträge: 2
Registriert: 15.12.2011, 17:02

vermögensaufteilung

Beitrag von mariacarolina2 » 13.01.2014, 20:25

ich habe eine frage...meine ehe wurde aus alleinigem verschulden meines mannes nach 2,5 jahren verfahrensdauer geschieden. er hat zwei vorstrafen ausgefasst - 107b und nötigung. aus dem gemeinsamen haus musste ich ausziehen, da er gedroht hat uns alle zu erschiessen.

die letzten 2 jahre habe ich unter schrecklichen bedingungen mit den kindern gelebt. keine heizung, küche etc.

mein ganzes geld - ca. 100.000,- euro stecken im ehemaligen haus. das wird auch nicht bestsritten. kann ich übersiedlungskosten, geld das in den garten geflossen ist sowie vermögensschaden geltend machen? ich habe mich in den letzten monaten ziemlich verschuldet und meinen schmuck verkaufen müssen, nur um über die runden zu kommen.

ich soll diese woche einen vergleich unterschreiben wobei mir gesagt wurde, dass ich auf diese dinge keinen anspruch habe.

vielen dank im voraus!



Hubert Neubauer
Beiträge: 677
Registriert: 07.08.2012, 08:42

Beitrag von Hubert Neubauer » 14.01.2014, 07:10

Unterschreiben Sie nicht.

Gehen sie zu einem Anwalt und lassen sie sich beraten. Können sie sich keinen Anwalt leisten koennen sie Verfahrenshilfe beantragen!

Sie haben Anspruch auf Unterhalt und auf die Aufteilung des ehelichen Vermögens.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste