Vermögensaufteilung bei Scheidung

Diskutieren Sie Fragen der Vermögensregelung, der Kindererziehung oder der Scheidungsfolgen.
Antworten
Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

Vermögensaufteilung bei Scheidung

Beitrag von JUSLINE » 01.02.2007, 14:54

Könnte mir bitte jemand behilflich sein? Meine Frau zog nach der Eheschließung in das von mir voll finazierte Haus ein. Nach 13 Jahren Ehe, habe ich meine Frau zur Hälfte am Haus anschreiben lassen. Hat sie nun das Recht auf 50% des Wertes obwohl es durch ihre Eheverfehlung nun zur Scheidung kommt?? Oder wird das Vermögen vor der Ehe anders bewertet?




Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Vermögensaufteilung bei Scheidung

Beitrag von JUSLINE » 01.02.2007, 14:59

Wenn du ihr die Hälfte des Hauses gegeben hast und es auch im Grundbuch so eingetragen ist, dann gehören ihr diese 50% von Haus auch.



Egal wer "schuld" am Scheitern der Ehe ist.





LIEBE



L ass I mmer E ine B rücke E ntstehn

MEMIL
Beiträge: 1117
Registriert: 16.04.2007, 16:57

RE: Vermögensaufteilung bei Scheidung

Beitrag von MEMIL » 01.02.2007, 21:40

Ich unterschreibe 100% die Meinung der Sonne. Bis zur Einverleibung ins Grundbuch waren Sie 100% Eigentümer, aber da waren Sie noch nicht geschieden. Geschah die Übertragung der 50% vor der Scheidung ist die Sache aufgegessen. Ihr seid nicht nur Ehepartner sondern auch Miteigentümer. Möglich ist sogar ein Weiterbestehen der Miteigentümerschaft nach der Scheidung als eingetragene Partnerschaft. Das hat mit der Ehe nichts direkt zu tun.

MfG,

MEMIL


sonne5
Beiträge: 8
Registriert: 23.07.2007, 15:49

memil

Beitrag von sonne5 » 25.07.2007, 16:51

fehlt hier im forum - hab ich nicht recht ? :?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste