Unterhalt wenn Kindsvater im Drittstaat lebt

Diskutieren Sie Fragen der Vermögensregelung, der Kindererziehung oder der Scheidungsfolgen.
Antworten
vienna
Beiträge: 1
Registriert: 12.01.2020, 18:14

Unterhalt wenn Kindsvater im Drittstaat lebt

Beitrag von vienna » 12.01.2020, 18:56

Hallo,
mein Mann kommt aus der Ukraine und lebt mit dem Dauervisum Familienangehöriger mit mir in Wien. (Ich bin österreichische Staatsbürgerin)

Wir haben einen Sohn, der hier geboren wurde (dementsprechend ebenfalls österr. Staatsbürger) und wir wollen unsere Familie wieder erweitern. Ich bin ein sehr kopflastiger Mensch und denke alle möglichen Szenarien durch, bevor ich so eine lebensändernde Entscheidung treffe. Darunter auch, was im Falle einer Trennung passieren würde.

Mein Mann meint, dass er im Falle einer Trennung wahrscheinlich zurück in die Ukraine gehen würde. Was wäre dann aber mit den Unterhaltsansprüchen für das/die Kind(er)?

Wird bei einem Drittstaatsangehörigen der Unterhalt vorgeschossen, wenn der Kindsvater nicht aus der EU stammt und in sein Heimatland zurückkehrt? Wenn der Vater einer Arbeit in der Ukraine nachgeht und zB ein Einkommen von 200€ hat (in der Ukraine sind die Gehälter ja viel niedriger als uns), dann müssten zB 20€ Unterhalt für die Kinder reichen?

Mit einem Kind würde ich auch alleine ohne jegliche finanzielle Unterstützung gut durchkommen, bei 2 wäre ich mir da nicht so sicher..

Unsere Ehe ist zwar glücklich und stabil, aber solche Fragen muss ich für mich vorher geklärt haben, man weiß schließlich nie, was die Zukunft bringt.

LG



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste