Scheidung

Diskutieren Sie Fragen der Vermögensregelung, der Kindererziehung oder der Scheidungsfolgen.
Antworten
Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

Scheidung

Beitrag von JUSLINE » 21.08.2004, 23:20

Gestern hat mein Ehemann mir mitgeteilt, dass er nach 4 J. Ehe keine Gefühle mehr für mich hat, er will sich aber nicht scheiden lassen. Folgende Situation besteht: Er steckt mitten in einer neuen Firmengründung, die bestehenden Firmen stehen im Haben. D. h. die Firmenkonten sind überzogen, privates Konto ebenso. Als e.K. haftet er mit dem Privatmögen (unsrem) Wir haben keinen Ehevertrag, es besteht Zugewinngemeinschaft. Wie gehe ich da durch eine Scheidung? Wir haben eine Eigentumswohnung, 1/3 ist bezahlt, ich habe ein Leasingauto, das auf Firmenkosten läuft. Die Versicherung bezahlt auch die Firma. Ich selber habe keine finanziellen RÜcklagen. Ihm und der Firma zuliebe habe ich eine Kauf.Umschulung gemacht. Er versprach mich einzustellen. Eine Mitarbeiterin ist gegangen und er versprach mich dafür zum 1.10. einzustellen. Daran kann er sich nicht erinnern, außerdem ist das Geld nicht da. Ich bin arbeitslos gemeldet, seit Juli, und arbeite voll in der Firma mit. (Damit es uns mal besser geht) Ich bin kaum zur Berufsschule gegangen, weil er mich in der Firma brauchte, dementprechend ist auch meine Prüfung schlecht ausgefallen. Ich bin 45 J. alt und habe keine Aussicht auf Anstellung. Wie verhält es sich bei einer Scheidung, sollte ich mit dem Antrag auf Scheidung warten, bis die neue Firma Geld einbringt und ich Unterhalt erwarten kann? Gemeinsame Kinder haben wir nicht.

Vielen Dank für ein Feedback

Heike






DorisMihokovic
Beiträge: 628
Registriert: 16.04.2007, 16:57

RE: Scheidung

Beitrag von DorisMihokovic » 22.08.2004, 09:10

Da Sie den Ausdruck "Zugewinngemeinschaft" verwenden, vermute ich, dass Sie aus Deutschland schreiben. Trifft dies zu, sollten Sie sich besser an das deutsche Jusline-Forum unter www.jusline.de wenden, da die oesterreichische Gesetzeslage unterschiedlich zur deutschen ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste