Unterhalt

Diskutieren Sie Fragen der Vermögensregelung, der Kindererziehung oder der Scheidungsfolgen.
Antworten
Marlow
Beiträge: 2
Registriert: 24.12.2017, 07:38

Unterhalt

Beitrag von Marlow » 03.03.2019, 18:34

Sehr geehrtes Team !

Ich habe eine Frage zum Unterhalt für ein Kind über 18 Jahre:
Der Sohn meiner Schwester zahlt für seine uneheliche Tochter (19 Jahre) Unterhalt, die jetzt im Februar 2019 eine Ausbildung abgeschlossen hat. Sie will sich jetzt aber für eine andere Tätigkeit, Dauer etwa 6-10 Monate umschulen lassen. Die Tochter hat bereits mit 17 Jahren ein Kind von jemanden bekommen, mit dem sie aber nie in einem gemeinsamen Haushalt gelebt hat. Seit etwa einem halben Jahr hat sie einen neuen Freund, der ebenfalls das Sorgerecht für ein Kind hat und mit dem sie seit etwa 3 Wochen in einem gemeinsamen Haushalt lebt. Bei der Wohnung handelt es sich um eine Gemeindewohnung, in der sie die Hauptmieterin ist.
Muss der Kindesvater (Sohn meiner Schwester) nun weiter Unterhalt in Form von Bargeld bezahlen oder erlischt das durch die erste abgeschlossene Ausbildung und den gemeinsamen Haushalt mit einem Lebenspartner ?

Danke für Informationen



Heron
Beiträge: 350
Registriert: 31.05.2018, 14:13

Re: Unterhalt

Beitrag von Heron » 03.03.2019, 19:54

Der Unterhaltsanspruch des Kindes besteht unabhängig vom Eintritt der Volljährigkeit bis zur Selbsterhaltungsfähigkeit. Die Selbsterhaltungsfähigkeit tritt mit Abschluss der Berufsausbildung ein (wobei noch ein angemessener Zeitraum zur Arbeitsplatzsuche zu gewähren ist), kann jedoch durch eine geeignete, zielstrebig betriebene weiterführende Ausbildung aufgeschoben werden. Dies ist dem Kind insbesondere dann zuzugestehen, wenn damit eine Verbesserung des Fortkommens (höheres Einkommen) gewährleistet wird bzw. wenn das Kind in jungem Alter eine seinem Wohl zuwiderlaufende Berufsentscheidung traf und sich nun eines Besseren besinnt. Ich würde Ihnen also empfehlen, eine Prüfung in Anspruch zu nehmen, ob die genannten Kriterien hinsichtlich der weiterführenden Ausbildung vorliegen.

Zur Lebensgemeinschaft: Nur wenn die Tochter heiraten würde, erlischt die Geldunterhaltspflicht der Eltern. Es wäre dann der Ehegatte unterhaltspflichtig.

Marlow
Beiträge: 2
Registriert: 24.12.2017, 07:38

Re: Unterhalt

Beitrag von Marlow » 03.03.2019, 21:48

Danke für die ausführliche Information !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste