Schadensfall ohne Versicherung

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
mrs.mona.nis
Beiträge: 19
Registriert: 14.09.2018, 15:30

Schadensfall ohne Versicherung

Beitrag von mrs.mona.nis » 14.09.2018, 15:50

Hallo miteinander,

ich bräuchte dringend rechtliche Auskunft. Mein Sohn hat vor vier Tagen beim Nachbarn in einer der Terrassendielen ein Loch geschlagen. Wir haben keine Versicherung, die das abdeckt.

Wir wollten jetzt die gleiche Diele besorgen und tauschen lassen. Jetzt verlangt der Nachbar jedoch, dass der gesamte Boden getauscht werden soll, da gewisse Farbunterschiede zu erwarten sind. Die Dielen sind ca. 3 Jahre alt.

Meine Frage: bin ich gesetzlich dazu verpflichtet alle Dielen zu tauschen oder nur die eine Diele mit dem Loch? (Anmerkung: die eine Diele kann ohne Probleme herausgenommen werden). Muss ich dafür eine Firma beauftragen oder kann sich auch einen Privatmann dem Tausch der Diele annehmen? Diese Person hat im Ausland professionell als Handwerker gearbeitet, geht hier der Profession aber nicht offiziell nach.

Kann mir zusätzlich raten, wie ich hier am besten vorgehen soll?

Vielen Dank und liebe Grüße
Mona



Das_Pseudonym
Beiträge: 541
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Schadensfall ohne Versicherung

Beitrag von Das_Pseudonym » 14.09.2018, 23:07

Mein Sohn hat vor vier Tagen beim Nachbarn in einer der Terrassendielen ein Loch geschlagen.
Wie ist das genau passiert?

mrs.mona.nis
Beiträge: 19
Registriert: 14.09.2018, 15:30

Re: Schadensfall ohne Versicherung

Beitrag von mrs.mona.nis » 15.09.2018, 07:53

Am Dienstag in der Früh habe ich Brote zum Frühstück gemacht. Ich dachte mein 27 Monate alter Sohn wäre hinter mir, doch er ging in der kurzen Zeit rasch zur angrenzenden Loggia und hat neben ein paar Plastikspielsachen (angeblich) einen großen Blumenübertopf über das Geländer aus dem 2. Stock geworfen.

Eine Terrassendiele hat jetzt ein Loch. Die Diele kann problemlos getauscht werden (Klicksystem). Ein Tischler meinte, man könnte die neue Diele an den Rand setzen, wo die Nachbarn Griller etc stehen haben und die unversehrte alte Randdiele von dort an die Stelle der beschädigten in die Mitte setzen, sodass im Freibereich kein EVENTUELLER Farbunterschied zu sehen wäre.

Am Anfang war das auch so mit den Nachbarn ausgemacht. Erst gestern kam dann das Verlangen alles zu tauschen.

SK
Beiträge: 73
Registriert: 24.01.2018, 00:23

Re: Schadensfall ohne Versicherung

Beitrag von SK » 15.09.2018, 09:29

Haushaltsversicherung inkludieren oftmals Privathaftpflichtversicherungen.

Wie kann ein nicht mal 3 Jahre altes Baby einen schweren Blumentopf über das Geländer werfen?

mrs.mona.nis
Beiträge: 19
Registriert: 14.09.2018, 15:30

Re: Schadensfall ohne Versicherung

Beitrag von mrs.mona.nis » 15.09.2018, 11:54

Wir haben leider gar keine Versicherung.

Ehrlich gesagt, ist es für uns auch ein Rätsel, wie das unser Sohn geschafft haben soll. Leider kann ich auch nicht mit Sicherheit sagen, ob das unser Blumentopf ist. Und dass der Topf beim Sturz aus dem 2. Stock nicht zerbrochen ist, ist merkwürdig. Aber da die Spielsachen von meinem Sohn unten lagen, sind wir davon ausgegangen, dass wir das verschuldet haben.

In erster Linie wäre es aber wichtig für uns zu wissen,
ob alle Dielen getauscht werden müssten oder nur die Beschädigte;
ob die Reparatur von einer Firma mit Rechnung durchgeführt werden muss.

Könnten wir eventuell von der Schadenshaftung ausgenommen werden, wenn dieses Missgeschick trotz Wahrnehmung der Aufsichtspflicht zustande kam? Oder denkt ihr, dass ich der Aufsichtspflicht wie oben beschrieben nicht nachgekommen bin?

Das_Pseudonym
Beiträge: 541
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Schadensfall ohne Versicherung

Beitrag von Das_Pseudonym » 15.09.2018, 13:32

Ned böse gemeint du musst doch sehen ob die Scherben von euren Blumentopf sind oder nicht?
War der Blumentopf am Boden gestanden oder am Balkon Geländer?

mrs.mona.nis
Beiträge: 19
Registriert: 14.09.2018, 15:30

Re: Schadensfall ohne Versicherung

Beitrag von mrs.mona.nis » 15.09.2018, 13:44

Also es gab gar keine Scherben. Als der Nachbar wieder von unserer Wohnung abgezogen ist, haben wir vom Balkon geschaut, um ein Bild von der Sache zu haben. Der Nachbar hat uns von unten einen ganzen Blumentopf entgegengestreckt. Scherben waren keine da, nur ein Loch im Boden. Es war ein ganz einfacher, weißer Topf. Und davon habe ich ein paar auf dem Balkon. Ich habe sie geschenkt bekommen und weder gezählt noch im Detail angesehen. Deshalb kann ich es nicht genau sagen.

Aber wäre einer von euch so lieb und könnte die 2-3 essentiellen Fragen, die ich habe, klären. Ich wäre euch unendlich dankbar.

Das_Pseudonym
Beiträge: 541
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Schadensfall ohne Versicherung

Beitrag von Das_Pseudonym » 15.09.2018, 14:05

Plastik oder Keramik?

Wenn du einen Rechtsanwalt brauchst findest du hier einen: https://www.rakwien.at/

mrs.mona.nis
Beiträge: 19
Registriert: 14.09.2018, 15:30

Re: Schadensfall ohne Versicherung

Beitrag von mrs.mona.nis » 15.09.2018, 14:16

Keramik

Das_Pseudonym
Beiträge: 541
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Schadensfall ohne Versicherung

Beitrag von Das_Pseudonym » 15.09.2018, 14:23

Mysteriös die ist ja recht brüchig. Das eine 2cm? dickes Brett brechen soll aber der Keramik Topf bleibt ganz?!
Eventuell könnte man ja einen versuch machen. Entweder musst du 2x Bretter zahlen oder garnix. :wink:

mrs.mona.nis
Beiträge: 19
Registriert: 14.09.2018, 15:30

Re: Schadensfall ohne Versicherung

Beitrag von mrs.mona.nis » 15.09.2018, 14:32

Kannst du das bitte genauer erörtern. Welchen Versuch? Wieso 2x Bretter? Es wäre entweder 1 oder 27 Bretter zu tauschen. Oder ist das auf die Haftung bezogen, dass wir gar nichts tauschen müssten?

Gibt es da keine klaren Regelungen, ob nun ein Brett oder alles getauscht werden muss? Und ob ich unbedingt eine Firma mit Rechnung beauftragen muss oder eine Privatperson. Bitte, kann mir jemand konkret auf die zwei Punkte antworten? Und bezüglich der Aufsichtspflicht...

Das_Pseudonym
Beiträge: 541
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Schadensfall ohne Versicherung

Beitrag von Das_Pseudonym » 15.09.2018, 16:23

Welchen Versuch?
Blumen Topf runter werfen und sehen ob der Topf das Loch verursacht haben könnte.
Wenn nix passiert (und max der Topf hin ist) würde Ich überlegen ob Ich mich nicht klagen lassen.
Wenn er ein 2tes Loch verursacht dann ist die Wahrscheinlichkeit einen Prozess zu führen sehr hoch.

mrs.mona.nis
Beiträge: 19
Registriert: 14.09.2018, 15:30

Re: Schadensfall ohne Versicherung

Beitrag von mrs.mona.nis » 15.09.2018, 19:39

Verstehe. Den Topf behält der Nachbar ein. Und ich lege es nicht darauf an.

Ich wäre weiterhin an der Beantwortung der oben genannten Fragen interessiert. Falls jemand die Gesetzeslage dazu kennt, wäre ich sehr dankbar.

Das_Pseudonym
Beiträge: 541
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Schadensfall ohne Versicherung

Beitrag von Das_Pseudonym » 15.09.2018, 19:44

Den Topf behält der Nachbar ein. Und ich lege es nicht darauf an.
?! Ich meine das du schaust ob es überhaupt möglich ist oder ob der Nachbar nur gewartet hat auf eine günstige Sanierung.

mrs.mona.nis
Beiträge: 19
Registriert: 14.09.2018, 15:30

Re: Schadensfall ohne Versicherung

Beitrag von mrs.mona.nis » 18.09.2018, 07:36

Danke für den Tipp.

Setzen wir voraus, dass wir den Schaden verschuldet haben:
1) Müssen alle 31 Dielen getauscht werden, weil die neue Diele (eventuell) einen satteren Farbton hat als die alten Dielen, die durch die UV-Strahlung etwas ausgeblichen sind?
2) Wenn man die neue Diele an den Rand setzen kann, wo der Farbunterschied nicht so auffällt (da durch Gegenstände bedeckt), müssen trotzdem alle Dielen getauscht werden?
3) Kann ich einen Spezialisten für die Reparatur beauftragen, der das als Freundschaftsdienst macht (also ohne Rechnung, ohne Bezahlung) oder muss eine Firma mit Rechnung die Reparatur durchführen?

Ihr seid meine letzte Hoffnung :( . Ich war gestern bei einem Anwalt im 1ten Bezirk und der war dermaßen inkompetent, dass es schon peinlich war. Er meinte, dass wir nicht haftbar sind, da ein 2jähriges Kind den Schaden verursacht hat (hat er mehrmals wiederholt als ich ihn darauf angesprochen habe). Ich habe jedoch zuvor die Info erhalten, dass der Mieter automatisch für alles haftet, was aus der Wohnung fällt. Das habe ich ihm später auch gesagt, und er meinte dann, dass das stimmt!!!
Zuletzt geändert von mrs.mona.nis am 18.09.2018, 15:39, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 26 Gäste