Namensrecht - Name der Eltern nicht gebräuchlich

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
FHoll
Beiträge: 177
Registriert: 05.03.2018, 12:21

Namensrecht - Name der Eltern nicht gebräuchlich

Beitrag von FHoll » 17.08.2018, 07:01

In Österreich gibt es wohl eine Richtlinie, dass Kindern nur "gebräuchliche" Namen gegeben werden dürfen - sagen zumindest diverse Webseiten ohne Verweis auf einen entsprechenden Gesetzestext.

Sehe ich das richtig, dass das Standesamt verweigern kann, dass das Kind den Vornamen des geschlechtsentsprechenden Elternteils bekommt, wenn der Name des Elternteils zwar offensichtlich in Gebrauch ist, aber eben nicht gebräuchlich ist? Der Vorname meiner Frau, gebürtige Amerikanerin, ist beispielsweise ungebräuchlich genug, dass eine Google Suche nach dem Vornamen zu ~1/3 auf sie verweist, und auch Facebook kennt nur zwei weitere Personen, die den Namen in dieser Form tragen.



jansia
Beiträge: 117
Registriert: 23.07.2018, 09:54

Re: Namensrecht - Name der Eltern nicht gebräuchlich

Beitrag von jansia » 05.09.2018, 10:08

wo steht das?

FHoll
Beiträge: 177
Registriert: 05.03.2018, 12:21

Re: Namensrecht - Name der Eltern nicht gebräuchlich

Beitrag von FHoll » 06.09.2018, 14:54

Auf diversen Elternratgebern, aber meine relevanteste Quelle wäre wohl help.gv.at:
https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd ... 82101.html
Bezeichnungen, die nicht als Vornamen gebräuchlich sind oder dem Wohl des Kindes abträglich sind, dürfen nicht in das Geburtenbuch eingetragen werden. Auch muss zumindest der erste Vorname des Kindes dem Geschlecht entsprechen.

Lucas
Beiträge: 1
Registriert: 20.12.2018, 12:11

Re: Namensrecht - Name der Eltern nicht gebräuchlich

Beitrag von Lucas » 20.12.2018, 12:18

Guten Tag,
ich habe ein sehr ähnliches Problem und würde mich um eine juristische Antwort sehr freuen.

MfG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste