Maturafächer selbst wählen? sehr WICHTIG!!!

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Wei??
Beiträge: 1
Registriert: 15.08.2018, 11:51

Maturafächer selbst wählen? sehr WICHTIG!!!

Beitrag von Wei?? » 15.08.2018, 12:18

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich besuche den 5. Jahrgang einer Höheren Technischen Lehranstalt (HTL).
In der 5. Klasse kommt ja bekanntlich die Reife- und Diplomprüfung (Matura) auf meine Klassenkollegen und mich zu.

1. Frage:
Normalerweise, bzw. kenne ich es von allen meinen Freunden aus anderen Schule so, darf man sich (bis auf Mathe, Deutsch und Englisch) die zu maturierenden Fächer selbst aussuchen. Natürlich gibt es bei den schulspezifischen Fächern ( HTL z.B. Programmieren, Hardwareentwicklung, ... // HLW z.B. Kochen, Ernährung,...) nur eine begrenzte Auswahl, aber aus dieser darf man sich das zu maturierende Fach selbst aussuchen.


Bei uns an der Schule wird dies aber so geregelt, dass die Lehrerkonferenz das schriftliche schulspezifische Fach für die Matura für den gesamten Jahrgang beschließt. Bei den mündlichen schulspezifischen Fächern, wird das mündlich zu maturierende Fach willkürlich zugeteilt (bzw. ausgelost).

Dies hat natürlich viele Nachteile:
Es gibt Leute die ein bestimmtes Fach sehr gut können, ein anderes aber weniger gut. Bekommen diese das Fach, welches sie weniger gut können zugeteilt, kann das ihre gesamte Matura vermiesen.

Ich z.B. bin grundsätzlich kein schlechter Schüler, mein schlechtester Notenschnitt war bisher 1,9. Es gibt jedoch ein Fach, welches mir überhaupt nicht liegt und welches mit immer wieder meine Auszeichnung versaut, da es das einzige Fach ist in dem ich einen 4er habe. Bekomme ich das Fach zur Matura, wird mir dieses Fach wahrscheinlich den Erfolg und evt. sogar die Matura kosten.


Andere Schüler/- Innen wissen schon was sie nach der Schule arbeiten möchten und es wäre für diese ein Vorteil, wenn sie ein Fach, welches in diese Richtung geht, zur Matura nehmen könnten, doch das geht nicht.


Ist es erlaubt, dass die Schule die zu maturierenden Fächer vorgibt, oder ist es das Recht der Schüler diese selbst auszusuchen?



2. Frage:
Heuer hat die Konferenz einen Mix aus 2 Fächern für die schriftliche Matura beschlossen. Darf das sein?





Ich bitte Sie darum, mir und meinem Jahrgang bei diesem Problem weiter zu helfen.
Vielen Dank für Ihre Antworten.

Mit freundlichen Grüßen



FHoll
Beiträge: 202
Registriert: 05.03.2018, 12:21

Re: Maturafächer selbst wählen? sehr WICHTIG!!!

Beitrag von FHoll » 16.08.2018, 07:25

In einer HTL sind die Klausurprüfungen (schriftlich):
* Mathematik
* Deutsch und/oder eine lebende Fremdsprache (meist Englisch)
* Fachtheorie

Die Prüfungsordnung legt dabei fest:
"Das Prüfungsgebiet „Fachtheorie“ gemäß Abs. 1 Z 3 umfasst einen oder zwei fachtheoretische Pflichtgegenstände (Zuteilungsgegenstände) im Gesamtausmaß von mindestens vier Wochenstunden in der vorletzten und letzten Schulstufe, die von der Schulleiterin oder vom Schulleiter innerhalb der ersten drei Wochen der letzten Schulstufe durch Anschlag in der Schule bekannt zu machen sind."
Sprich: Die Schule entscheidet, was Fachtheorie ist, und es können zwei Fächer gemischt werden.
Ein weiterer Unterschied zu Maturen in anderen Schultypen: Normalerweise könnte man Mathematik mündlich wählen, auch das ist in einer HTL nicht möglich.

Die Mündlichen Prüfungen erfolgen in:
* Deutsch oder eine lebende Fremdsprache, wenn diese nicht schriftlich absolviert wurde
* Schwerpunktfach
* Wahlfach

Zum Schwerpunktfach sagt die Prüfungsordnung:
"Das Prüfungsgebiet „Schwerpunktfach“ gemäß Abs. 1 Z 2 umfasst einen oder zwei fachtheoretische Pflichtgegenstände (Zuteilungsgegenstände) im Gesamtausmaß von mindestens vier Wochenstunden in der vorletzten und letzten Schulstufe, die von der Schulleiterin oder vom Schulleiter innerhalb der ersten drei Wochen der letzten Schulstufe durch Anschlag in der Schule bekannt zu machen sind."

Die Schule darf das Schwerpunkfach wählen. Die Prüfungsordnung sagt mW nicht, dass das Schwerpunktfach für alle Schüler eines Jahrganges identisch sein muss, und auch nicht, wie die Entscheidung gefällt werden muss. Eine zufällige Auslosung je Schüler erscheint zwar seltsam, könnte aber organisatorische Gründe haben (gleichmäßige Aufteilung der Schüler auf alle Fächer)
Das Wahlfach darf hingegen selbst ausgesucht werden. Sollte die Schule also zwei Schwerpunktfächer vorgeben, dürfte dies nicht den gesetzlichen Grundlagen entsprechen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste