Grundstückserwerb

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

Grundstückserwerb

Beitrag von JUSLINE » 09.04.2002, 11:57

habe im jahre 1994 von der röm.kath. pfarrpfründe st. georgen zu keutschach ein grundstück erworben-würde es aber jetzt gerne verkaufen-da sich meine lebensumstände verändert haben und ich in kärnten nicht mehr ortsansässig bin-im vertrag hat sich nun das bischöfl. ordinariat das wiederkaufsrecht im sinne der bestimmungen der §§ 1068-1070 ABGB vorbehalten-wie komme ich da nun raus-ohne hohe kosten zu haben ??? HILFE - die löschung des wiederkaufrechtes der kirche aus dem grundbuch über einen notar ist nicht teuer-doch das ordinariat will quasi einen differenzbetrag haben-es kann mir aber niemand sagen wie hoch dieser ist



Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Grundstückserwerb

Beitrag von JUSLINE » 09.04.2002, 14:27

das Wiederkaufsrecht müsste m.E. im seinerzeitigen Kaufvertrag zwischen Ihnen und dem bischöfl. Ordinariat inhaltlich genauer geregelt sein.


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste