Erbe-Pflichtteil-Schenkung

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
BubuLena
Beiträge: 1
Registriert: 08.02.2018, 07:44

Erbe-Pflichtteil-Schenkung

Beitrag von BubuLena » 08.02.2018, 07:47

Hallo,

ich habe 2 Geschwister. Mein Bruder hatte einen Baugrund geschenkt bekommen. Meine Schwester 15.000 € in bar.
Ich bekomme die Wohnung überschrieben in der ich lebe. 40.000 € wurden dafür vereinbart.
Die Wohnung ist ca. 100.000 € wert.
Mein Vater hat ein großes Haus. Geschätzter Wert von mir ca. 300.000 €.

Der Notar möchte jetzt beim Übergabevertrag, dass meine Geschwister den Pflichtteilsverzicht nur auf die Wohnung unterschreiben. Ich im Gegenzug sollte einen kompletten Pflichtteilsverzicht unterschreiben. Irgendwie leuchtet mir das nicht ganz ein, da ich mich dadurch auf deutsch gesagt selber enterben würde.
Zumal ich als einzige eine Gegenleistung für das "Geschenkte" gegeben habe und mein Vater das in keinster Weise verlangt hat.

Der Notar argumentiert so, dass unsere Wohnung auch als Geschenkt/vererbt anzusehen ist, da wir weniger als 50 % vom Wert bezahlen.
Des Weiteren sagt er, müssen die Geschwister den Pflichtteilsverzicht unterzeichnen ansonsten können die später her gehen und ihren Pflichtteil vom Wert unserer Wohnung einfordern. Aber dann könnte ich doch das genauso machen - meinen Pflichtteil vom Grundstück und von dem Bargeld einfordern. Da hatte ich ja auch nichts unterschrieben.
Unter der Baugrund ist auch ca. 100.000 € Wert.

Bitte um Hilfe.
Danke und LG



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste