Pflichtteil

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
ree12
Beiträge: 21
Registriert: 07.01.2014, 10:44

Pflichtteil

Beitrag von ree12 » 08.02.2017, 17:06

Wenn eine gewisse Summe als Pflichtteil eingeklagt ist, und ein Schätzer gerichtlich bestellt wurde, um die Liegenschaft zu schätzen, wird dann der Pflichtteil neu berechnet?
Vielen Dank.



juristischerratundtat
Beiträge: 92
Registriert: 20.09.2016, 08:24

Beitrag von juristischerratundtat » 09.02.2017, 08:49

Sehr geehrter Fragesteller,

Wird eine bestimmte Summe eingeklagt, so kann nur diese zugesprochen werden. Dem Kläger steht es aber frei, nach Einlangen des Gutachtens die Klagssumme auszuweiten wenn das Gutachten besagt, dass sein Pflichtteil größer wäre.

Haben Sie noch Fragen?

MfG,
juristischerratundtat@gmail.com

ree12
Beiträge: 21
Registriert: 07.01.2014, 10:44

Beitrag von ree12 » 09.02.2017, 12:46

Was ist, wenn die Liegenschaft mit einem weit geringerem Wert geschätzt wurde, als eingeklagt?

juristischerratundtat
Beiträge: 92
Registriert: 20.09.2016, 08:24

Beitrag von juristischerratundtat » 09.02.2017, 14:14

Dann wird der Kläger die Klagssumme wohl einschränken um das Kostenrisiko zu verringern.

Haben Sie noch Fragen?

MfG
juristischerratundtat@gmail.com

ree12
Beiträge: 21
Registriert: 07.01.2014, 10:44

Beitrag von ree12 » 20.02.2017, 20:53

Es wurde eine Summe aus den im Vorfeld erhaltenen Liegenschaften des Kläger und Beklagten erstellt. Aus dieser Summe wurde der Pflichtteil errechnet und anschließend der Wert der erhaltenen Liegenschaften des Klägers abgezogen. Vollzieht man die Rechnung nach, muß der Beklagte auch einen Pflichtteil von den Liegenschaften des Klägers an den Kläger bezahlen.
Warum muß der Beklagte auch einen Pflichtteil von Liegenschaften bezahlen, die nie in seinem Besitz waren?
Etwas verwirrend, aber ich hoffe um Info. Vielen Dank.

juristischerratundtat
Beiträge: 92
Registriert: 20.09.2016, 08:24

Beitrag von juristischerratundtat » 21.02.2017, 09:12

Weil sich der Pflichtteil nicht anhand der übergebenen Liegenschaften errechnet sondern anhand des potenziellen Erbes.
Es wird alles berücksichtigt was potenziell vererbt werden konnte.

Haben Sie noch Fragen?
MfG,
juristischerratundtat@gmail.com

ree12
Beiträge: 21
Registriert: 07.01.2014, 10:44

Beitrag von ree12 » 06.03.2017, 16:31

Wenn eine übergebene Liegenschaft schon verkauft wurde und diese dem Pflichtteil hinzugerechnet wird, welches Datum ist für die Bewertung ausschlaggebend, das Datum der Übergabe oder das Datum des Sterbetages.
Bitte um Info, vielen Dank.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste