Miete Telefonanlage

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

Miete Telefonanlage

Beitrag von JUSLINE » 22.03.2002, 21:06

Guten Tag!

Vielleicht kennt sich hier jemand damit aus:

Ich werde in Kürze den Betrieb meines Vaters übernehmen. Im Betrieb ist eine Telefonanlage auf Mietbasis installiert. Der Mietvertrag wurde 1998 abgeschlossen, Mindestdauer der Miete damals: 10 Jahre. Da die monatlichen Mieten ziemlich geschmalzen sind, und es inzwischen schon viel günstigere Anlagen mit größerem Funktionsumfang gibt, wäre mir natürlich an einer Auflösung sehr gelegen. Im Vertrag steht nur eine Auflösung bei Konkurs bzw. Todesfall. Wobei bei jeder Kündigung vor Vertragsende die Hälfte der Restmiete zu bezahlen wäre. Das wären im Moment ca. Eur 4.000,-- Kennt jemand einen ähnlichen Fall? Bin für jeden Rat dankbar.

mfg Peter




Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Miete Telefonanlage

Beitrag von JUSLINE » 06.04.2002, 18:20

wir haben einen ähnlichen fall.

leider sind die möglichkeiten, aus einem vertrag mit der

dem anlagen-vermieter auszusteigen sehr beschränkt.

in unserem fall hat folgendes geholfen.

es wurde fast jede woche ein schaden oder ein nichtfunktionieren gemeldet. wenn die serviceleistungen den wert der anlage übersteigen, bietet der vermieter in der regel ein aussteigen aus dem vertrag an.

schauen sie nach fehlern in der anlage und melden sie diese

ihrem vermieter, auch wenn es sich "nur" um kleinigkeiten handelt. je öfter die firma bei ihnen reparaturen oder sonstigen service leisten muss, desto höher die chancen, dass man ihnen die vertragsauflösung anbietet.

ich spreche aus eigener erfahrung.

mit freundlichen grüssen

albin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste