Erbrecht!

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

Erbrecht!

Beitrag von JUSLINE » 22.03.2002, 09:31

Brauche dringend Hilfe was das Erbrecht betrifft.



Vorgeschichte:

Meine Oma hat damals gemeinsam mit meinem Opa ein Grundstück gekauft und ein Einfamilienhaus errichtet. Kurz darauf ist mein Opa verstorben. Das Grundstück und das Haus gehören meiner Oma (im Grundbuch eingetragen).



2 Jahre später lernte meine Oma wieder einen Mann kennen mit dem Sie jetzt schon 25 Jahre zusammenlebt (nicht verheiratet, keine gemeinsamen Kinder). Mit diesem Mann baute meine Oma das Haus auf ein Zweifamilienhaus aus.

Ihr Lebensgefährte investierte dabei ATS 700.000.- zahlte dafür aber die ganzen 25 Jahre keine Miete oder andere hausbezogene Gebühren (Grundsteuer, Versicherung, Wasser..).



Meine Oma möchte nun mir (Enkel) in der nächste Zeit das Haus überschreiben. Meine Mutter (das einzige Kind meiner Oma) verzichtet auf Ihren Erbteil sollte ich das Haus bekommen.



Da ist aber noch der einzige Sohn von dem Lebensgefährten meiner Oma. Ihr Lebensgefährte verfasste eigenhändig ein Abkommen, in dem seine Rechtsnachfolger keinen Anspruch auf das vom Ihm investierte Geld haben sollen.



Frage:

Hat der Sohn des Lebensgefährten meiner Oma überhaupt einen Anspruch auf das Haus, bzw. muß ich Ihm eine Ablöse bezahlen???



Kann der Lebensgefährte meiner Oma überhaupt für seine Rechtsnachfolger entscheiden???



Das Geld was der Lebensgefährte investierte ist doch längst abgewohnt, oder??



Ich weiß leider nicht was ich nun zu tun habe, da ich schon viele unterschiedliche Meinungen gehört habe und mich jetzt gar nicht mehr auskenne.



Vielleicht kann mir einer die Sache erklären

DANKE




Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste