Online-Versteigerung

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

Online-Versteigerung

Beitrag von JUSLINE » 15.03.2002, 10:35

Hallo!



Habe da eine Frage zum Thema Online-Versteigerungen.



Ich habe heuer einen Artikel bei OneTwoSold verkauft. Es ging dabei um € 54.- die per Nachnahme gezahlt werden sollten. Ich habe nach Ende der Auktion mit dem Käufer E-Mail-Kontakt aufgenommen und Ihn über den letzendlichen Kaufpreis informiert und wie er diese zahlen möchte.



Es kam ein E-Mail vom Käufer er möchte gerne per Nachnahme zahlen. Die Adresse habe ich schon vorher von OneTwoSold erhalten.



Es ist nun schon fast 5 Wochen aus, seit dem ich Ihm diesen Artikel geschickt habe und habe noch immer kein Geld gesehen. Ich habe auch schon 2 mal Kontakt mit dem Käufer aufgenommen jedoch immer ohne Erfolg.



Ist eine Versteigerung im Internet eigentlich bindend und kann ich das Geld von Ihm einklagen????



Danke für euer Bemühen

Michael




Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Online-Versteigerung

Beitrag von JUSLINE » 15.03.2002, 10:52

Natürlich. Der Vertrag ist voll wirksam und die daraus entstandenen Verpflichtungen nach erfolglosen Mahnungen einklagbar. Die Mahnklage können Sie an einem Amtstag am Bezirksgericht des Wohnorts des Beklagten einbringen.


Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: Online-Versteigerung

Beitrag von JUSLINE » 22.03.2002, 08:57

Danke celsus für deine prompte Antwort.



Mickey


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 11 Gäste