Kreditvertrag

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
schanzenpeter
Beiträge: 310
Registriert: 02.02.2011, 16:48

Beitrag von schanzenpeter » 17.07.2015, 16:37

hallo Rechtsexperten, was sagt ihr zu diesem "Vertrag" ohne Unterschrift?



danunt
Beiträge: 30
Registriert: 10.08.2014, 14:22

Beitrag von danunt » 23.07.2015, 08:44

Keiner eine Idee dazu?
Oder sind hier im Forum nur Banker

Manannan
Beiträge: 1447
Registriert: 28.09.2012, 11:08

Beitrag von Manannan » 23.07.2015, 12:46

Das Original mit Originalunterschrift bleibt idR beim Geldinstitut. Der Kunde erhält eine Kopie bzw Abschrift. Müsste im Vertrag festgelegt sein.
Hat weder das Original noch die Kopie die Unterschrift, dann ist die Bank darüber beweispflichtig, dass diese Vereinbarung tatsächlich und wirksam zu Stande gekommen ist.

danunt
Beiträge: 30
Registriert: 10.08.2014, 14:22

Beitrag von danunt » 23.07.2015, 13:36

Ja das Original ist beim Geldinstitut( mit Unterschrift).
Im Vertrag steht dass ich eine Kopie erhalte.
Diese Kopie entspricht aber nicht dem Original, da die Streichung auf der Kopie nicht durchgeführt wurde.

Manannan
Beiträge: 1447
Registriert: 28.09.2012, 11:08

Beitrag von Manannan » 23.07.2015, 15:07

Das Original gilt aber nur dann im Rechtsverkehr, wenn die Änderungen nachweislich mit Ihrer Zustimmung erfolgten. Auch hier findet sich regelmäßig in Kreditverträgen der Passus, dass Änderungen - bei sonstiger Ungültigkeit - nur schriftlich zu erfolgen haben.
Warum Ihnen die Bank eine (aktuelle) Kopie ohne dieser Änderung übermittelt hat müsste die Bank aufklären.

danunt
Beiträge: 30
Registriert: 10.08.2014, 14:22

Beitrag von danunt » 23.07.2015, 15:56

Danke, ich fordere nämlich jetzt bei meiner Bank die Rückzahlung des Liquiditätszuschlages den die Bank seit 2009 aufschlägt zurück.
Es ist dabei aber eine Verjährung von 3 Jahren wenn ich mich nicht irre, die frage ist nun ob durch die falsche Kopie die Verjährung wegfällt?

Manannan
Beiträge: 1447
Registriert: 28.09.2012, 11:08

Beitrag von Manannan » 23.07.2015, 16:36

Die Jahre 2009-2012 dürften verjährt sein.
Laut OGH tritt nur bei Kreditverträgen die mit Minderjährigen oder beschränkt Geschäftsfähigen geschlossen wurden, keine Verjährung ein.

danunt
Beiträge: 30
Registriert: 10.08.2014, 14:22

Beitrag von danunt » 23.07.2015, 17:35

Danke, das wäre schon ein Wahnsinn wenn das verjährt, denn ich bin ja erst 2013 durch den Finanzprüfer auf das Original aufmerksam geworden, auf der Kopie war es ja nicht durchgestrichen!!!

BetterToCallSaul
Beiträge: 36
Registriert: 13.02.2015, 08:57

Beitrag von BetterToCallSaul » 24.07.2015, 11:24

Sorry aber da sind sie halt "selbst Schuld"

danunt
Beiträge: 30
Registriert: 10.08.2014, 14:22

Beitrag von danunt » 24.07.2015, 15:50

Sorry aber ich habe den Originalvertrag geprüft und Unterschrieben, und bekomme 3 Wochen später eine falsche Kopie!!

Und da bin ich dann selbst Schuld!!!

danunt
Beiträge: 30
Registriert: 10.08.2014, 14:22

Beitrag von danunt » 25.07.2015, 22:47

Ok, werde jetzt dieses Thema beenden!!

Ich hätte aber noch eine Frage:

Mein Kreditvertrag ist an den 3 Monats-Libor gebunden.

Berechnungsbasis letzter Einzelwert!!

Was bedeutet das? Wird hier der Zinssatz am letzten Tag der Zinsberechnung herangezogen oder der durchschnittliche Zinssatz dieser
3 Monate???


Danke

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste