gewohnheitsrecht

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

gewohnheitsrecht

Beitrag von JUSLINE » 19.08.2004, 22:14

ich parke meinen PKW nun schon seit 10 Jahren neben einer Strasse auf einem landwirtschaftlich genutzten Grund. Vor ein paar Tagen heftete mir der Besitzer einen Zettel auf die Scheibe mit der Drohung einer Besitzstörungsklage. Im Gespräch mit ihm machte er mir klar daß ich nicht mehr parken darf außer ich zahle dafür aber von einem Mietvertrag will er nichts wissen. Ich habe leider keine andere Parkmöglichkeit was soll ich jetzt machen, wie schauts eigentlich mit meinem Gewohnheitsrecht aus?



DorisMihokovic
Beiträge: 628
Registriert: 16.04.2007, 16:57

RE: gewohnheitsrecht

Beitrag von DorisMihokovic » 20.08.2004, 08:41

10 Jahre reichen m. E. nicht dafuer aus, um ein Gewohnheitsrecht geltend zu machen. An unbeweglichen Gegenstaenden koennen Sie Rechte erst nach fruehstens 30 Jahren geltend machen.

Benutzeravatar
JUSLINE
Beiträge: 5936
Registriert: 21.03.2007, 15:43

RE: gewohnheitsrecht

Beitrag von JUSLINE » 20.08.2004, 18:58

Hallo,

vergiß das Gewohnheitsrecht. Daß Du Dein Auto dort bisher parken konntest, wurde vom Grundstücksbesitzer bisher lediglich geduldet. Leider ist er im Recht und kann Dich jederzeit vom Grundstück jagen. Andere Frage: Warum parkst Du dein Auto nicht auf der Straße ? Was ist das für eine Straße ? Besteht Parkverbot oder ähnliches ?

Gib mir mal bitte die Rückinfo bis Montag - melde mich dann wieder.

Danke und schönes Wochenende

Gruß Nibbel


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste