"Erbrecht"

Diskutieren Sie über allgemeine rechtliche Themen.
Antworten
ElsaCz
Beiträge: 3
Registriert: 04.07.2024, 09:18

"Erbrecht"

Beitrag von ElsaCz » 04.07.2024, 09:32

Hallo ich bräuchte eure Hilfe bzw Rat zu folgendem Sachverhalt.

Meine Großmutter befindet sich seit einem halben Jahr in einem Pflegeheim. Seither hat sich ihre Demenz stark verschlechtert.
Sie hat mir kurz vor dem Pflegeheim eine Kopie ihres Testamentes für ihr Wohnhaus gegeben. Leider hat sie es mir nicht vorab überschrieben. Jetzt ist die Demenz zu stark um es noch zu überschreiben.

Sie hat außer mir keine weiteren Verwandte mehr, ich bin also Alleinerbe. Ich möchte natürlich, dass sie noch lange lebt.
Jetzt geht es aber darum, dass das Haus leer steht und ich aus Kostengründen Strom und Heizung abgemeldet habe. Wenn es jetzt über einen langen Zeitraum leer steht, wird sich der Zustand dementsprechend verschlechtern.

Jetzt wäre meine Frage an euch ob es eine Möglichkeit gibt, das Haus schon vorab zu bekommen.

mfg



alles2
Beiträge: 3464
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: "Erbrecht"

Beitrag von alles2 » 04.07.2024, 11:24

Was ist mit dem Original des eventuell notariell beglaubigten oder gar beim Notar verwahrten Testaments, mit dem man es mit ihm besprechen könnte, und wie sieht es mit einer Vorsorgevollmacht bzw. gewählten, gesetzlichen oder gerichtlichen Erwachsenenvertretung aus?
Derweil nur stiller Mitleser, da ich gerade von Anwälten schikaniert wurde. Keine Anfragen mehr nach deren Namen und ob Ihr deren Kanzlei auf Google negativ bewerten sollt. Gerne melde ich mich per PN auf Eure Beiträge. Vorher bitte die Forensuche nutzen!

ElsaCz
Beiträge: 3
Registriert: 04.07.2024, 09:18

Re: "Erbrecht"

Beitrag von ElsaCz » 04.07.2024, 13:41

Das Original liegt beim Notar auf, wird mir aber halt nicht viel helfen vor ihrem Tod.
Vorsorgevollmacht gibt es ebenso wenig wie eine Erwachsenenvertretung. Würde ich machen wenn es notwendig wäre bzw. mir in dieser Sache weiterhelfen würde. Hatte ich vor einigen Jahren schon angesprochen, wollte sie aber nicht.
Zur Zeit läuft dies aber problemlos mit dem Pflegeheim.

alles2
Beiträge: 3464
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: "Erbrecht"

Beitrag von alles2 » 04.07.2024, 13:58

Unter diesen Umständen sehe ich eine Grundbuchseintragung oder Vermögensübertragung des Hauses nicht wirklich als realistisch. Aus der letztwilligen Verfügung allein ist zu Lebzeiten nichts abzuleiten. Außer es gäbe einen Erwachsenenvertreter, der die Überschreibung für sinnvoll hält und das Gericht dem zustimmt. Selbst das würde ich zum momentanen Stand der Dinge eher als theoretischer Natur sehen, da es schließlich auch um das Vermögen der Mutter im Haus geht und sie vielleicht irgendwann nach Hause zurückkehren könnte.
Derweil nur stiller Mitleser, da ich gerade von Anwälten schikaniert wurde. Keine Anfragen mehr nach deren Namen und ob Ihr deren Kanzlei auf Google negativ bewerten sollt. Gerne melde ich mich per PN auf Eure Beiträge. Vorher bitte die Forensuche nutzen!

ElsaCz
Beiträge: 3
Registriert: 04.07.2024, 09:18

Re: "Erbrecht"

Beitrag von ElsaCz » 04.07.2024, 18:04

Vielen Dank für deine Antworten. Erwachsenenvertretung könnte ich ja beantragen, wird aber vermutlich auch einiges an Aufwand bzw Geld kosten und wenn dann keine Chance besteht es trotzdem vorab zu überschreiben, wird es nicht sinnvoll sein.

alles2
Beiträge: 3464
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: "Erbrecht"

Beitrag von alles2 » 05.07.2024, 00:14

Je nach Entscheidungsfähigkeit würde ich auf einen gewählten oder gesetzlichen Erwachsenenvertreter tippen. Die ungefähren Kosten findest Du, wenn Du auf folgenden Link die entsprechende Vertretungsart klickst.

https://www.oesterreich.gv.at/themen/gesetze_und_recht/erwachsenenvertretung_und_vorsorgevollmacht_bisher_sachwalterschaft.html

Man kann auch mit dem Erwachsenenschutzverein VertretungsNetz über die Zweckmäßigkeit reden. Oder am Amtstag das Pflegschaftsgericht aufsuchen.
Derweil nur stiller Mitleser, da ich gerade von Anwälten schikaniert wurde. Keine Anfragen mehr nach deren Namen und ob Ihr deren Kanzlei auf Google negativ bewerten sollt. Gerne melde ich mich per PN auf Eure Beiträge. Vorher bitte die Forensuche nutzen!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 71 Gäste