orf-beitrag: ab wann ist es ein gemeinsamer haushalt?

Diskutieren Sie über allgemeine rechtliche Themen.
Antworten
miehnmaschin
Beiträge: 31
Registriert: 23.09.2012, 19:13

orf-beitrag: ab wann ist es ein gemeinsamer haushalt?

Beitrag von miehnmaschin » 17.01.2024, 15:08

ich habe dieses schreiben vom obs bekommen, in dem ich aufgefordert werde, jemanden zu melden der an meiner adresse den hauptwohnsitz hat. ich wohne in einem haus, das eigentlich aus zwei getrennten, kleinen häusern besteht. in einer partei wohne ich allein, daneben wohnt auch eine einzelperson, aber die adresse ist die selbe für beide parteien. jedes kleine haus hat ein eigenes bad, küche etc und die häuser sind nicht verbunden. strom und wasser sind nicht getrennt, aber das ist das einzige. also kann das als kein "gemeinsamer haushalt" gelten?
ich habe die vorraussetzungen, von der gebühr befreit zu werden und würde einfach meinen antrag auf befreiung einschicken und angeben, dass keine weitere person in meinem haushalt lebt, weil ich nicht so ganz einsehe, dass ich da irgendwen ausser mir selbst "angeben" soll.



oinkoverjoyed
Beiträge: 1
Registriert: 19.01.2024, 09:17

Re: orf-beitrag: ab wann ist es ein gemeinsamer haushalt?

Beitrag von oinkoverjoyed » 19.01.2024, 09:22

In vielen Gerichtsbarkeiten kann die Definition eines „gemeinsamen Haushalts“ oder „Hauptwohnsitzes“ variieren und hängt häufig von den örtlichen Gesetzen und Vorschriften ab. Allerdings könnte die Tatsache, dass die beiden kleinen Häuser auf Ihrem Grundstück über separate Annehmlichkeiten wie Badezimmer und Küchen verfügen, möglicherweise das Argument stützen, dass es sich um unterschiedliche Wohneinheiten handelt.

DorisMihokovic
Beiträge: 716
Registriert: 16.04.2007, 16:57

Re: orf-beitrag: ab wann ist es ein gemeinsamer haushalt?

Beitrag von DorisMihokovic » 24.01.2024, 10:54

Wenn Sie gebührenbefreit sind, sollten Sie keinesfalls den Nachbarn als "im gemeinsamen Haushalt lebend" anführen. 1., weil kein solcher vorliegt und 2., weil Sie dadurch möglicherweise um die Gebührenbefreiung und Sozialleistungen, die vom Haushaltseinkommen abhängig sind, umfallen würden.
Da wird es für manche ein böses Erwachen geben, die, nur um sich die Haushaltsabgabe zu ersparen, einen gemeinsamen Haushalt angeben.

alles2
Beiträge: 3207
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: ORF-Beitrag: Ab wann ist es ein gemeinsamer Haushalt?

Beitrag von alles2 » 10.02.2024, 02:09

https://forum.jusline.at/viewtopic.php?f=2&t=25019#p53626
Derweil nur stiller Mitleser, da ich gerade von Anwälten schikaniert wurde. Keine Anfragen mehr nach deren Namen und ob Ihr deren Kanzlei auf Google negativ bewerten sollt. Gerne melde ich mich per PN auf Eure Beiträge. Vorher bitte die Forensuche nutzen!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste