Corona-Lockdown: Nächstgelegene Supermarkt-Pflicht?

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
llevela
Beiträge: 25
Registriert: 08.07.2014, 15:27

Corona-Lockdown: Nächstgelegene Supermarkt-Pflicht?

Beitrag von llevela » 13.01.2022, 12:07

Bekannte(doppelt geimpft, mit Maske) ist zum größeren Billa einkaufen gefahren. Am Eingang haben zwei Polizisten sie angehalten und wollten Stichprobekontrolle vom Grünen Pass durchführen. Wie sie beiläufig gesagt hat, dass sie nicht in der Nähe wohnt, haben die Polizisten auf einmal mit Strafen gedroht. Sie solle nur den nächstgelegenen Billa verwenden. Obwohl der kleiner ist und nicht alles benötigte führt. Habe ich was verpasst? Gabs da so eine Regelung? Oder stimmt da was nicht?



alles2
Beiträge: 2389
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Corona-Lockdown: Nächstgelegene Supermarkt-Pflicht?

Beitrag von alles2 » 13.01.2022, 14:17

Ich zweifele daran, dass es genauso gewesen sein soll. Auch die sonstigen Angaben sind zu schwammig. Hingegen kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es sich um ein Kaufhaus mit mehreren Läden handelt, in dem auch der Billa (Plus) untergebracht ist. Ansonsten könnte da jemand etwas falsch verstanden haben. Denn dass es so nicht hätte vorgefallen sein dürfen, da liegst Du schon richtig.

Neben den bundesweiten Regelungen kann es zusätzlich regionale Maßnahmen geben, die eben nirgendwo den Lebensmittelhandel betreffen. Doppelt geimpft bedeutet nur, dass man grundimmunisiert ist, die 6 Monate gilt. Ist man geboostert, wäre der Pass 9 Monate grün. Aber das nur am Rande.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Das_Pseudonym
Beiträge: 712
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Corona-Lockdown: Nächstgelegene Supermarkt-Pflicht?

Beitrag von Das_Pseudonym » 24.01.2022, 09:44

Und wie die Rechtsanwälte sagen ausser freundlich Grüssen nix sagen solange man nicht zeuge ist. :wink:
Als beschuldigter kann man die Aussage verweigern.

alles2
Beiträge: 2389
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Corona-Lockdown: Nächstgelegene Supermarkt-Pflicht?

Beitrag von alles2 » 24.01.2022, 10:35

Auf der anderen Seite kann es teurer werden, wenn man uneinsichtig ist und nicht mitwirkt.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Das_Pseudonym
Beiträge: 712
Registriert: 29.02.2016, 20:39

Re: Corona-Lockdown: Nächstgelegene Supermarkt-Pflicht?

Beitrag von Das_Pseudonym » 24.01.2022, 12:11

Schuldig bis die Unschuld bewiesen ist? :shock:

alles2
Beiträge: 2389
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Corona-Lockdown: Nächstgelegene Supermarkt-Pflicht?

Beitrag von alles2 » 24.01.2022, 12:31

Es bezog sich auf eine begründete Übertretung, die nicht eingestanden wird. Also wenn man sich unschuldig gibt, bis das Gegenteil bewiesen wird. Daher mein Einwand mit dem "auf der anderen Seite".
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste