Zumutbarkeit Lärmbelästigung (Eigentum)

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
ileen
Beiträge: 1
Registriert: 17.03.2021, 20:18

Zumutbarkeit Lärmbelästigung (Eigentum)

Beitrag von ileen » 17.03.2021, 20:33

Schönen Abend,

Wir würden gerne einmal abtasten wie unsere nachbarschaftliche Situation rechtlich eingeschätzt werden kann.

Wir wohnen in einem hellhörigen Reihenhaus im 21. Wiener Gemeindebezirk aus den frühen 2000ern. Nun ist es so, dass aus dem nachbarschaftlichen Haus tagtäglich Lärm zu uns dringt. Derzeit beläuft es sich auf 8-9 Stunden Baulärm täglich von 7.00 bis ca 16.00, und das ganze Jahr über um 1-4 Stunden Klavierspiel ab 16.00 (in den Sommermonaten bei offenen Türen und Fenstern). Obwohl sowohl wir als auch die Nachbarn zur anderen Seite sich gestört fühlen, fühlt sich der störende Nachbar im Recht und beharrt darauf, keinerlei bauliche Vorkehrungen zur Lärmdämmung vorzunehmen bzw. die Fenster schließen oder seine Probezeiten einzuschränken.

Müssen wir das hinnehmen?



alles2
Beiträge: 1537
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Zumutbarkeit Lärmbelästigung (Eigentum)

Beitrag von alles2 » 18.03.2021, 01:34

Laut § 4 Abs.1 Wiener Baulärmgesetz (Gesetz zum Schutz gegen Baulärm) ist von Montag bis Sonntag zw. 6 und 20 Uhr der Baulärm zu erdulden.

Beim Klavier-Spielen lautet die gängige Meinung, dass unter der Woche bis zu zwei Stunden am Tag außerhalb der Ruhezeiten (laut Hausordnung) als ortsüblich betrachtet werden können. Am Wochenende zumindest nicht am Vormittag, was bei Euch eh nicht das Problem, und an beiden Tagen zusammen nur maximal diese zwei Stunden.

Sollte es Dein Nachbar nicht wahrhaben wollen, kannst Du ihm Seite 15 der folgenden Broschüre vorlegen:

https://wien.arbeiterkammer.at/service/broschueren/wohnen/Nachbarrecht_2016.pdf
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste