Umwidmung in Bauland OÖ

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
davie109
Beiträge: 1
Registriert: 25.02.2021, 14:17

Umwidmung in Bauland OÖ

Beitrag von davie109 » 25.02.2021, 17:30

Hallo!
Bin ganz neu hier im Forum und ich hoffe auch richtig bezüglich meinem Anliegen.
Haben gerade die Rückmeldung von der Gemeinde betreffend Umwidmung eines Landwirtschaftilchen Nutzgrund in Bauland bekommen. Darin Stand folgendes:

Durch Vertreter des Landes OÖ – Abteilung Raumordnung – wurde eure gewünschte Baulanderweiterung besprochen. Hierbei kam bei den Vertretern des Landes leider die klare Aussage, dass eine Siedlungserweiterung in eurem gewünschten Bereich leider nicht möglich ist, da es der derzeitige Stand des Örtlichen Entwicklungskonzeptes der Gemeinde xxxx – das für 10 Jahre ausgelegt ist – nicht vorsieht. Eine Einzeländerung während dieser 10 Jahre ist nicht möglich. Weiters sieht das Raumordnungsgesetz eine derartige Erweiterung der bestehenden Siedlungsgrenze abseits des Gemeindehauptortes - trotz einer bestehenden Siedlung - nicht vor

Meine Frage ist jetzt, ist da wirklich nichts mehr zu machen?! Das Grundstück wäre neben den Eltern und voll aufgeschlossen (Kanal, Wasser, usw.)



alles2
Beiträge: 1538
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Umwidmung in Bauland OÖ

Beitrag von alles2 » 26.02.2021, 03:23

Glaube mir, nicht nur Du fällst dem ÖEK zum Opfer. Bei einem Flächenwidmungsplan gibt es praktisch kein Rechtsanspruch und man hat auch kein Rechtsmittel.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

nitzsche
Beiträge: 1
Registriert: 04.03.2021, 08:43
Kontaktdaten:

Re: Umwidmung in Bauland OÖ

Beitrag von nitzsche » 04.03.2021, 08:50

und sie werden nichts tun?
so enttäuscht!

isidoro
Beiträge: 83
Registriert: 15.04.2011, 20:17

Re: Umwidmung in Bauland OÖ

Beitrag von isidoro » 06.03.2021, 10:27

Man kann nichts tun - die derzeitigen Raumordnungsgesetze werden alle an das EU Recht angeglichen, das ÖEK wird nur vorgeschoben. Es ist zu erwarten, dass es in Ihrem Fall (Umwidmung von landw. Gründen außerhalb eines Siedungszentrums) keine Baulandwidmung mehr geben wird. Als Lösungsmöglichkeit wird dann ev. ein Zubau oder eine Aufstockung der bestehenden Gebäude vorgeschlagen.

Hank
Beiträge: 1276
Registriert: 26.08.2010, 15:39

Re: Umwidmung in Bauland OÖ

Beitrag von Hank » 17.03.2021, 04:10

…es gibt in OÖ gibt es vernünftigerweise die unabhängige Initiative für faire Stadt- und Raumplanung „Fairplanning“, Motto: Bringen wir den Raum in Ordnung - gegen unnötige Zersiedelung, Versiegelung, Verschwendung bester fruchtbarer Böden...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste