Wer haftet für Unterschrift im Vertrag

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 17.10.2019, 09:52

Wer haftet für Unterschrift im Vertrag

Beitrag von Interessierter » 14.01.2021, 07:37

Wir arbeiten seit Jahren für einen Unternehmer, der uns immer wieder Kunden bringt. Jetzt haben wir einen Fall, bei dem dieser Unternehmer den Auftrag an uns selbst unterschrieben hat, da es schnell gehen musste. Wir haben daraufhin unsere Leistung erbracht, jetzt zahlt der Kunde nicht. Haftet jetzt der Unternehmer für den Vertrag den er uns unterschrieben hat? Adressiert ist der Vertrag an den Kunden, unterschrieben vom Unternehmer. Oder ist der Vertrag dadurch ungültig und wir bleiben auf den Kosten sitzen?



alles2
Beiträge: 1322
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Wer haftet für Unterschrift im Vertrag

Beitrag von alles2 » 14.01.2021, 13:28

Unter normalen Umständen ist der Vertrag zwischen Euch und dem Kunden gültig und gegen ihn einklagbar, wenn der Kunde das Unternehmen bevollmächtigt hat, diesen zu unterschreiben. Ein Vermerk wie "in Vertretung" (i.V.) vor der Unterschrift wäre von Vorteil, wobei die mündliche Abklärung und Einweihung ebenso ausreicht.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 17.10.2019, 09:52

Re: Wer haftet für Unterschrift im Vertrag

Beitrag von Interessierter » 14.01.2021, 13:32

Sehr gut ! vor der Unterschrift steht i.A.
Danke für die Antwort !

alles2
Beiträge: 1322
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: Wer haftet für Unterschrift im Vertrag

Beitrag von alles2 » 17.01.2021, 16:16

Weil ich per PN gefragt wurde, wo die Information drinnen stehen soll, und für jene, die es genauer wissen wollen, dem sei auf das 22. Hauptstück der ABGB ab § 1002 (Bevollmächtigungsvertrag) verwiesen.
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 11 Gäste