ärzlicher Hilfsmittelbehelf Ögkk,trotzdem teilweise zu bezahlen?Rechtslage?

In diesem Forum können Sie allgemeine Rechtsfragen aufwerfen und diskutieren.
Antworten
Amoon1
Beiträge: 97
Registriert: 16.06.2020, 10:51

ärzlicher Hilfsmittelbehelf Ögkk,trotzdem teilweise zu bezahlen?Rechtslage?

Beitrag von Amoon1 » 20.11.2020, 10:50

Habe,gestern,von einem Lungenfachartz,der einen Kassenvertrag,der Österreichischen Gebietskrankenkasse hat,ein ärtzlich notwendiges Atemprotokoll Meßgerät für eine Nacht,vom Lundenfachartz bekommen,die Leihgebühr war 110€ wobei ich die Hälfte,nach Antrag wiederum zurückerstattet bekomme!
wollte mich,nun erkundigen,da mir diese Praxsis,das erste mal wiederfährt,das ich als Kassenpatient,eine Teilgebühr,für ein ärztlich notweniges Gerät zahlen muss,dies in ganz Österreich so gehandhabt wird?
ich bin der Auffassung das die ÖGKK,alles bezahlen muß,da das Gerät zur Diagnose,notwenidig ist,gibt es dazu schon ein Urteil,mir geht es nicht um die geringe Summe,sondern ums Prinzip,deshalb werde ich den Betrag wohl nicht einzahlen,und es auf ein Gerichtsverfahren ankommen lassen!

dann ,hatte ich noch ein nettes Erlebnis bei diesem Lungenfachartzt,den Überweisungschein verlegt,vor Artztbesuch,den Hausartzt beauftragt ,diesen elektronisch dem Vertragsartzt zu übermitteln,kurz vor betreten der Praxsis,da dieser aber erst mit etwas Zeitverzögerung eintraf,wurde ich der Praxsis verwiesen,ich müsse drausen,in einem bereits aufgestellten Stuhl,in einem Dunklen Gang warten,bis die Überweisung vom Artzt gekommen sei,und wurde praktisch aus der Praxsis hinausgefworfen!
bis die elektronische Überweisung ,des Hausartztes den Vertragsartzt erreichte !



alles2
Beiträge: 883
Registriert: 09.08.2015, 11:35

Re: ärzlicher Hilfsmittelbehelf Ögkk,trotzdem teilweise zu bezahlen?Rechtslage?

Beitrag von alles2 » 20.11.2020, 17:19

Wenn jemand hier nach Fällen mit dem Stichwort ÖGK sucht, würde er nicht fündig werden (was sich spätestens jetzt ändern könnte).

Zur Aufklärung:
Die GKK (Gebietskrankenkasse) und die ÖGK (Österreichische Gesundheitskasse) wurde nicht zu ÖGKK zusammengefasst. Die neun GKK des Landes wurden heuer zu der ÖGK zusammengeführt.

Kläre die Sache doch mit dem Vertragspartner ab, da sich Kassenärzte an den "Gesamtvertrag für Ärzte für Allgemeinmedizin und Fachärzte" halten müssen und man sich in dem Fall nicht auf die Gesetze des Rechtsstaates berufen kann:

Leistungsabteilung der ÖGK (Wien)
Heilbehelfe/Hilfsmittel - Bewilligung
Telefon: +43 5 0766-112810
la-leb@oegk.at
Bei Nachrichten gehe ich nur noch auf Anliegen mit privaten Informationen ein. Ansonsten nutzt bitte das öffentliche Forum. Meine persönlichen Rechtsmeinungen erheben keinen Anspruch auf Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Bin kein Anwalt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], timberland und 28 Gäste